Feedback Vortrag

Das meinen andere Eltern, die beim Vortrag dabei waren

Beurteilungszusammenfassung : Alle Beurteilungen  4.5 aus 5 , 238 Stimmen , 241 Beurteilungen
18. Mai 2017
sehr interessant  

Vielen Dank für den Vortrag. Ich fand ihn sehr interessant, an der Umsetzung müssen wir noch arbeiten. Freue mich auf das Skript. Würde den Vortrag auf jeden Fall weiterempfehlen.

27. Juni 2016 Leonberg
Eltern  

Der Vortrag war sehr kurzweilig durch viele Praxisbeispiele und hat meine Erwartungen voll erfüllt.
Ich habe bereits die Ich-Botschaften und das Aktive Zuhören ausprobiert. Leider war mein Mann beim Vortrag nicht dabei und somit wird die Lösungsanbahnung z.T. von ihm noch verhindert. Wenn ich das Skript und Zeit habe, muss ich meinen Mann dringend in die Thematik einführen.
Ich würde den Vortrag an alle Eltern weiterempfehlen.

7. Dezember 2016 fbs Leonberg am 08.11.2016
Vortrag hat mir geholfen  

Ich bitte um Versand der Unterlagen. Vortrag hat mir geholfen. Vielen Dank!

6. April 2016 Sersheim
All  

Der Vortrag war sehr interessant, ansprechend und kurzweilig. Meine Erwartungen wurden übertroffen.
Einige Punkte, wie ich-Botschaften kannte ich schon, jedoch war ihr Vortrag viel verständlicher als alles was ich bis jetzt gehört habe.
Ich habe das Gefühl, jetzt das Problem erkannt zu haben.
Leider fand ich nur den Teil "wenn ich das Problem habe" viel zu kurz, das hätte ich mir ausführlicher gewünscht.
Das es ein Skript gibt ist super.
Ich werde diesen Vortrag gerne weiterempfehlen.
Vielen Dank.

28. April 2016 Nürtingen, 26.04.16
Eltern  

Auch für mich als Oma ein interessanter und informativer Vortrag mit vielen
wertvollen Tipps, die ich auf jeden Fall versuche, umzusetzen.
Vielen Dank für diesen Abend. Ich werde Sie gerne weiterempfehlen.

1. Juni 2017 Korntal-Münchingen
Eltern  

Mir hat der Vortrag sehr gut gefallen! Die Erwartungen an den Abend wurden übertroffen, weil Herr Rurainski das Thema Gesunde Kind-Eltern-Kommunikation hervorragend präsentiert hat: einfach verständlich, strukturiert, nachvollziehbar, an Praxisbeispielen erklärt, teilweise durch kleine Rollenspiele mit dem Publikum veranschaulicht. Leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei - ich hätte noch 2 Stunden mehr zuhören können. Tooll war auch, dass man als Teilnehmer immer fragen konnte und so sofort Antworten auf seine eigenen Alltagssituationen bekommen hat. Auch wenn ich bereits oft Ich-Botschaften und aktives Zuhören verwende, werde ich nun versuchen noch mehr der Tipps anzuwenden. Ich bin überzeugt, dass diese auch funktionieren werden,w eil wir bisher auch schon erfolgreich Widerstände unseres Kleinen durch Worte wegzaubern konnten. Den Vortrag kann ich nur weiterempfehlen!

3. März 2017 Kindergarten Flacht
Ich bin überzeugt, dass es sich gelohnt hat.  

Ihre Rückmeldung *
Vielen Dank für den Vortrag. Ich musste mich sehr konzentrieren, um folgen zu können, aber ich bin überzeugt, dass es sich gelohnt hat. Schade, dass die Zeit für den Abend sehr kurz war. Ich reflektiere meine Sprache den Kindern gegenüber jetzt häufiger und probiere die Ich-Botschaften/ Aktives Zuhören aus bzw. versuche es zu üben.
Ich empfehle den Vortrag weiter, allerdings zu einem anderen zeitlichen Rahmen (mehr Zeit/ eher Vor-oder Nachmittags).

24. Oktober 2016 nürtingen Website
Gut verständlicher Vortrag  

Gut verständlicher Vortrag durch autentische Beispiele aus der Praxis. Dankeschön!

20. Juli 2014 Erlenbach
Vortragsteilnehmer  

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: Gut. es war viel Informationen, aber nur weil ich schon sehr müde war.

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Ja

Weil?: weil man andere weg auch probieren kann.

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Einfach nur aufmerksam zuhören, Fragen: Wer hat das Problem?, Ich-Botschaften

Mit welchem Erfolg?: Beim Ich Botschaft erwarte ich noch ein erfolg.
bei den andere ist gleich ein erfolg.

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

27. Februar 2016
Eltern  

Sehr interessant, mit viel Dankansätzen.
Erziehung ist in erster Linie Selbsterziehung!

2. März 2017 FBS Kirchheim
Sehr interessant!  

Sehr interessant! Hatte etwas anderes erwartet - dennoch positiv!
Werde ich auf jeden Fall versuchen anzuwenden!
Der Kurs ist weiterzuempfehlen!

27. September 2016 Gerlingen - Schillerhöhe
„Felix, lass das! Sara, mach mal!“ / 26.09.2016  

Hallo,
also mir hat der Vortrag sehr gut gefallen. Habe mich oft dabei erwischt, wie ich zu mir selber sagte..."jap, das ist genau so", oder "kenn ich"
Heute morgen, beim fertig machen für den Kindergarten dann mal gleich die Methode angewendet .. aha, verstehe ich dich richtig usw.... und es hat geklappt. Ob ich das nun jeden Tag anwenden kann, wird sich zeigen, denn es ist wirklich wie eine neue Sprache.
Für mich war es auch das erste Mal, dass ich bei solch einer Veranstaltung dabei war, da ich mir eigentlich nicht gerne in die Erziehung rein reden lasse, aber das war wirklich ein kleiner bis mittlerer Anstupser.
Würde mich freuen, wenn Sie mir das Skript zukommen lassen könnten, um das gestrige zu vertiefen, da es doch eine ganze Menge war.
Vielen Dank, war top!

16. Mai 2017 Nürtingen
Ich würde den Vortrag auf alle Fälle weiterempfehlen!  

Der Vortrag hat mir sehr gut gefallen; er war ausführlich und an vielen, praxisnahen Beispielen verdeutlicht.
Am Ende war es (vermutlich der Zeit geschuldet) etwas abgekürzt, obwohl hier der für mich interessante/wichtige Teil dran war.
Meine Kinder sind noch etwas klein, um alle Fertigkeiten an ihnen auszuprobieren, aber das was schon geht, hat funktioniert.
Ich würde den Vortrag auf alle Fälle weiterempfehlen!

20. Oktober 2016 Nürtingen
Gute Übersicht mit interessanten Ansätzen  

Kurzweiliger Vortrag mit praktischen Beispielen. Flipcharts könnten professioneller gestaltet werden. Das erste Ausprobieren gestaltet sich noch etwas schwierig, aber Übung macht ja den Meister.

7. April 2016 Sersheim
All  

Sehr unterhaltsamer und informativer Vortrag, mit vielen Beispielen aus dem Alltag. Empfehlenswert!!!

14. September 2016
informativ und kurzweilig  

Der Vortrag hat mir sehr gut gefallen. Das aktive Zuhören kenne ich bereits, mit den anderen Konzepten zu kombinieren gilt es zu testen. Vielen Dank für den informativen und kurzweiligen Vortrag!

19. Februar 2016 Kirchheim/Teck
All  

Der Vortrag war sehr kurzweilig und interessant und gespickt von Praxisbeispielen, wie sie jeder kennt.
Der Vortrag hat meine Erwartungen sogar übererfüllt.
Ich werde versuchen, die gelernten Dinge umzusetzen, bin mir aber bewusst, dass dieses "Umschalten" auf aktives Zuhören nicht so ganz einfach sein wird.
Den Vortrag kann ich gerne als Herz legen und weiterempfehlen an all die Eltern, die das Gefühl haben, dass sie manchmal an eine Wand reden und die sich aber bewusst sind, dass es an der Kommunikation und nicht am Kind liegt.

19. Oktober 2016 nürtingen fbs
würde ihren vortrag jedem empfehlen.  

der vortrag war sehr interessant , fast zu dicht, so viele neue informationen auf einmal, eigentlich hätte ich mir mehr Zeit gewünscht, will unbedingt alles ausprobieren und freue mich auf das skript zum nachlesen. würde ihren vortrag jedem empfehlen.

24. April 2018 RGS
Eltern  

Guter Vortrag, ansprechende Beispiele. Bin schon gespannt wie mein Kind reagiert. Empfehlen kann ich ihn in jedem Fall.

19. Mai 2017 Waiblingen
Wie sage ich es meinem Kind  

Der Vortrag hat mir und meiner Frau gut gefallen. Wir sind ohne Erwartungen an die Sache rangegangen Sie haben uns eine andere Art der Erziehung aufgezeigt. Wir sind schon am Ausprobieren der Fertigkeiten, empfinden es aber als sehr schwierig, wird wohl etwas dauern bis man Erfolge sieht.
Wir würden den Vortrag weiter empfehlen, damit jeder sich sein eigenes Bild davon machen kann und diese Methodik ist sicher auch im Arbeitsalltag hilfreich bzw. anzuwenden.

19. März 2016 FBS Kirchheim
Eltern  

Mir hat ihr Vortrag sehr gut gefallen und viele Gedankenanstöße gegeben. Gut gefallen, hat mir wie Theorie und praktische Beispiele verknüpft waren. Zu oft habe ich mich auch wiedererkannt und gemerkt wie mein Verhalten sich in vielen Situationen auf mein Kind auswirken muss. Einige Dinge wie Ich-Botschaften und das aktive Zuhören habe ich ausprobiert, bin aber noch am Üben... Aber positive Reaktionen von meinem Kind spornen mich weiter dazu an.
Allerdings fand ich dieses Thema fast zu komplex um es in nur 2 Stunden zu behandeln. Mir rauchte schon der Kopf.... Weiterempfehlen würde ich den Vortrag trotzdem auf jeden Fall!

2. Februar 2016
Eltern  

Der Vortrag war sehr "reichhaltig" und regt zum Nachdenken hinsichtlich der eigenen Kommunikation bzw. Situationseinschätzung an.
Ich finde es hilfreich, die täglichen Situationen mit den Kindern richtig einzuordnen, um "cool" und erfolgreich darauf reagieren zu können.
Da diese Art der Kommunikation tiefgreifend ist, werde ich mir die Zeit zur besseren Einarbeitung nehmen.
Sehr empfehlenswert!

19. Februar 2016 Kirchheim
All  

Mir hat der Vortrag gut gefallen. Meine Erwartungen wurden erfüllt. Die Umsetzung muss ich nun üben. Vielen Dank

23. Juli 2016 Freie Waldorfschule Esslingen
“Felix, mach mal, Sara lass das!” Oder wie sag ich’s meinem Kinde.  

Wer besitzt das Problem? Wer besitzt jetzt das Problem? Und wer besitzt es jetzt? Allein diese Fragen, bringen Redner und Publikum in ein reges Miteinander und die eigenen Gedanken in frohes und nachdenkliches Durcheinanderwirbeln. Amüsanter, erhellender Vortrag. Macht Lust, weiter in diese Richtung zu denken und mal das Probetraining auszuprobieren.

1. Januar 2016 Kärcher Winnenden
Eltern  

Der Vortrag war sehr interessant und kurzweilig und wurde durch viele Praxisbeispiele aufgelockert. Die Methode der aktiven Kommunikation war mir bereits bekannt, dennoch konnte ich wertvolle Tipps aus dem Vortrag mitnehmen. So mußte ich mich ertappen, dass ich in der Vergangenheit unbewußt für mein Kind Lösungen gesucht habe. Ich werde nun daran arbeiten, besser darauf zu achten, wer das Problem besitzt und versuchen und meinen Sohn selbst eine Lösung finden zu lassen.

26. April 2018 Stuttgart, Raiffeisen-Grundschule
Sehr interessant...  

...aufschlussreich, inspirierend und und kurzweilig waren die anderthalb Stunden Ihres Vortrags. Herzlichen Dank dafür.

3. Oktober 2018 Raiffeisenschule
Prima Vortrag, richtige Länge, guter Praxisbezug  

Ein guter Vortrag, der trotz der späten Stunde erfrischend rüberkam. Gute Bezug zur Praxis. Vielen Dank!

16. Juni 2016 Leonberg
Eltern  

Vielen Dank für den Vortrag. Mehrere Themen wurden angesprochen, in denen ich mich gut wieder fand. Gleich heute morgen im Auto hatten wir die folgende Situation: ICH: Kind... wie war es denn gestern bei der Oma? Habt Ihr was Schönes gemacht oder nur was geguckt? Was gab es zu Essen und wie war Oma drauf? KIND : Oh Mama, oh nee... immer muss ich Dir alles sagen. Immer blablabla.. (Mhmm.. denk... eigentlich bin ich beleidigt.. aber gut. Ich stelle das mal zurück) ICH: Huch, bist Du genervt? ( Der Kopf rattert... sie guckt mich an.. Ganz entspannt. Juhu!!!) KIND: Nein Mama, ich bin doch nicht genervt. Bei der Oma war es toll. Wie immer. ICH: Okay. Dann ist es ja gut. (.. okay.. mir fehlt vielleicht Info... aber gut. Lassen wir es dabei. Es war toll. Bei was auch immer. Vielen Dank für die Kommunikationshilfe!

30. November 2016 Leonberg
Erwartungen wurden getroffen  

Sehr interessanter Vortag. Erwartungen wurden getroffen. Auch wenn am Anfang des Vortrags die ditaktischen Pausen für mein Gefühl etwas zu lang waren.

4. September 2016 Ort des Vortrages : Waldorfschule Esslingen
Gedanken mal wieder in die richtige Richtung gebracht  

Lieber Herr Rurainski,
danke für den sehr anschaulichen Vortrag, der mir sehr gut gefiel. Allein schon die Anfangsfrage "wer hat das Problem" hat die Gedanken mal wieder in die richtige Richtung gebracht. Die Umsetzung auf allen Ebenen happert machmal noch - aber wir üben alle noch.... Ich werde Sie auf jeden Fall weiter empfehlen.
Ich würde mich über das Manuskript freuen.
Alles Gute
Daniela

27. September 2016 Schillerhöhe
Felxi mach mal! Sara lass das!  

Der Vortrag hat mir gut gefallen, besonders auch die Art wie Sie die einzelnen Themen mit Beispielen plastisch dargestellt haben.
Sehr anschaulich, leicht verständlich, einfach klasse!

23. Oktober 2014 Heilbronn
Vortragsteilnehmer  

Ich bin ...: Elternteil

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: Der Vortrag hat mir gut gefallen und ich kann die Argumentationskette gut nachvollziehen und möchte sie auch sehr gerne anwenden wenn mein Kind etwas älter ist.

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Nein

Weil?: Ich habe erwartet, dass man auch Hilfestellung bekommt in der Erziehung kleinerer Kinder. D.h. wie kann man bestimmte Verhaltensmuster ändern die immer wieder zu Diskussionen führen wie z. Bsp. nicht sitzen bleiben oder Kind "haut" anderes Kind, etc.
Hierfür war jedoch auch die Zeit von 2 Stunden deutlich zu knapp. Ich würde den Vortrag auf min. 3 Stunden ausbauen, sodass am Ende noch Platz ist für Übungen und vor allem für offene Fragen der Eltern. Denn ich denke viele Elternteile sind mit Fragen gekommen und leider ohne Antwort wieder gegangen. Das ist sehr schade, da Sie sicher hilfreiche Antworten haben.

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Ich-Botschaften

Mit welchem Erfolg?: Kind noch etwas klein...

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

11. Mai 2017 Nürtingen
Eindrücke, die total logisch waren  

Es war ein sehr interessanter Abend. Voller neuer Eindrücke, die total logisch waren. Und jetzt kommt es an die Umsetzung. Ich bin gespannt.
Danke

27. April 2016 Haus der Familie Nürtingen
Eltern  

Es war ein super Vortrag und die Zeit ist sehr schnell vergangen. Ich hatte mir eigentlich nichts konkretes vorgestellt, sondern wollte mich von dem Inhalt überraschen lassen. Dies ist Ihnen gelungen. Ich konnte meine Kenntnisse zum Thema Kommunikation auffrischen und habe trotzdem noch Neues gelernt. Es war spannend Ihren teilweise auch sehr witzigen Beispielen zu folgen und Sie sind auch auf jedes genannte Beispiel eingegangen.
Ich habe heute schon Ich-Botschaften und vor allem das aktive Zuhören anstatt immer zuzutexten ausprobiert und konnte sofort Erfolge erkennen. Die Kinder reagieren ganz anders und fühlen sich verstanden.
Vielen Dank für diesen tollen Vortrag, ich werde ihn gerne weiterempfehlen.

19. Oktober 2015 Leonberg
Eltern  

Der Vortag hat mir sehr gut gefallen und entsprach meinen Erwartungen, weil ich viele neue Anregungen für den alltäglichen Umgang bekommen habe.

Da meine Tochter erst 15 Monate alt ist, habe ich die Anregungen noch nicht umgesetzt.

Den Vortrag würde ich weiter empfehlen.

1. April 2016 Kirchheim Teck
All  

Der Vortrag hat mir gefallen und er entsprach meinen Erwartungen. Es war sehr informativ und Praxisbezug wurde durch die Beispiele hergestellt.
Die ein oder andere Fertigkeit habe ich ausprobiert (aktiv Zuhören, Ich-Botschaften)
Jetzt wünsche ich mir das Skript zum nachlesen der Techniken.
Den Vortrag würde ich weiterempfehlen.

1. Juni 2017 Leonberg
Interessant!  

War interessant und klang logisch. Bin gespannt, ob es funktioniert. Werde noch ein Buch zu NLP kaufen.

14. September 2016 Göppingen
Super toller Vortrag  

Super toller Vortrag, sehr lehrreich und aufschlussreich. Bin gespannt, wie es mit der Umsetzung aussieht. Würde mich freuen, den Vortrag per mail zu erhalten.

29. April 2015 Heilbronn
Vortragsteilnehmer  

Mit hat der Vortrag sehr gut gefallen, da Sie es sehr anschaulich und verständlich vorgetragen haben und viele Probleme angesprochen wurden. Ich werden ihn auf jeden Fall weiterempfehlen

26. September 2016 Gerlingen
Aktives Zuhören statt Kommunikationssperre  

Vielen Dank für eine interessante Veranstaltung! Ich habe viele Anregungen für den Alltag mitbekommen. Die Praxisbeispiele waren sehr anschaulich. Direkt nach der Veranstaltung habe ich bei meinem Sohn statt "Wie war es in der Schule ?" , mit aktiven Zuhören ausprobiert und ... Er hat mir mehr erzählt als sonst . Es ist nicht einfach " die neue Sprache " zu sprechen aber es finden sich sicherlich viele Situationen in denen ich üben werde. Es wäre schön eine Folgeveranstaltung anzubieten, in der wir von unseren Erfahrungen sprechen könnten und vielleicht einige Situationen durchspielen könnten. Für mich wäre interessant das Thema: Streit unter Geschwister ein wichtiges Thema Viele Grüße

13. April 2016 Sersheim
Eltern  

Der Vortrag hat mir sehr gut gefallen. Er war anschaulich, kurzweilig und Informativ. Meine Erwartungen wurden erfüllt, ich habe viel Neues gehört.
In Ansätzen habe ich einiges schon ausprobiert, höre 'anders' zu.
Es scheint mir ein etwas langwieriger, aber sicher lohnender Weg zu sein, die alten Verhaltensmuster aufzulösen. Vor allem profitieren die Kinder davon !
Zum Vertiefen ist sicher das Skript eine gute Stütze, es verlegt sich hoffentlich nicht so schnell wie die Streichhölzer.
Gerne empfehle ich Ihren Vortrag weiter !

6. März 2017
Interessant und kurzweilig  

Den Vortrag fand ich sehr interessant und kurzweilig. Gefallen haben mir die vielen Praxisbeispiele, die aktive Einbindung der Teilnehmer und die Möglichkeit, sich gleich mal theoretisch auszuprobieren und je nach Wunsch laut oder leise mitzudenken. Freue mich auf das Skript, um den Inhalt des Vortrags noch mal präsenter zu machen.

1. Februar 2017 Heilbronn Website
Felix lass das, Sara mach mal  

Ihre Rückmeldung *

Sehr geehrter Herr Rurainski,

vergangenen Montag habe ich Ihren Vortrag besucht und fand ihn sehr interessant und informativ, weil er eine andere Art der Kommunikation mit Kindern aufzeigt.
Meine Erkenntnisse konnte ich bisher leider noch nicht im Alltag ausprobieren, möchte dies aber gerne baldmöglichst tun.
Der Vortrag entsprach ganz meinen Erwartungen und ich werde ihn weiterempfehlen.

Sie hatten angeboten, dass Sie gerne den Teilnehmern das Skript zum Vortrag zuschicken würden.
Habe ich das richtig verstanden?

Das gefällt mir und ich freue mich sehr darüber.
Vorab schon mal vielen Dank.

Viele Grüße
S. K.

22. Juli 2016 Waldorfschule Esslingen
Eltern  

Nach dem informativen und unterhaltsamen Vortragsabend bin ich voll guter Vorsätze, das Gelernte im Alltag einzusetzen. Mir ist allerdings noch nicht ganz klar, wie ich das aktive Zuhören bewerkstellige, wenn mehrere Kinder gleichzeitig mit mir kommunizieren wollen. Da kommt es leider immer wieder zu lautem Dauergebrüll... Bin gespannt, ob sich das irgendwann ändert, wenn man neue Wege geht. Danke für die Anregungen.

27. September 2016 Stuttgart
Hilfreiche Tipps für den Alltag  

Ich habe einige hilfreiche Tipps für den Alltag bekommen und hoffe, dass ich diese in Zukunft auch in die Tat umsetzen kann. Ich bin gespannt, wie die Kinder auf die veränderte Kommunikation bei uns zu Hause reagieren.

20. Juni 2016 FBS Leonberg
Eltern  

Ich fand den Vortrag sehr interessant und mit den vielen Beispielen auch sehr lebensnah. Meine Erwartungen wurden voll erfüllt und ich habe ein paar Dinge auch gleich an meinen Kindern ausprobiert. Ich bilde mir ein, das ständige Geheule meines Jüngsten (wegen Zoff mit dem Bruder) war nach aktivem Zuhören nicht mehr ganz so lange und ausdauernd.... Ich würde den Vortrag jederzeit weiterempfehlen.

16. Juni 2016 Leonberg
Eltern  

Der Vortrag war sehr verständlich mit praxisorientierten Beispielen. Man fühlt sich manchmal regelrecht ertappt in seinen täglichen Diskussionen mit seinem Filius. Vielen Dank für den informativen Vortrag. Immer wieder gerne und sehr zu empfehlen.

4. Oktober 2016
Eltern  

Der Vortrag war sehr kurzweilig, es wurden aus meiner Sicht zu viele Inhalte in zu kurzer Zeit präsentiert - dennoch ergab der Vortrag am Ende ein rundes Bild, der rote Faden war stets ersichtlich. Meine Erwartungen an den Vortrag wurden erfüllt, die Methode ist einleuchtend. Die Fertigkeiten des aktiven Zuhörens und der Ich-Botschaften waren mir bereits bekannt. Ich habe diese noch nicht an meinen Kindern ausprobiert, möchte dies aber schnellstmöglich nach Wiederholung der Inhalte durch Lesen des Skripts tun. Vielen Dank für die hilfreichen und tollen Impulse, ich kann den Vortrag guten Gewissens weiterempfehlen (würde jedoch anmerken, dass viel Input kommen wird).

1. Februar 2017 Haus der Familie Heilbronn
Grundstock in Sachen Kommunikation  

Ihre Rückmeldung *Mir hat der Vortrag allgemein gut gefallen,die Beispiele waren aus dem Alltag und sehr unterhaltsam. Habe mir allerdings etwas mehr Anwendungsbeispiele für Kleinkinder erhofft.
Was ich schon ausprobiert habe bei unsrer 2-jährigen Tochter, sind die Ich-Botschaften, z.B. wenn sie mit Essen schon fertig ist und mit mir spielen möchte, ich aber noch essen möchte! Meistens akzeptiert sie es und sucht sich schon mal allein etwas zur Beschäftigung!Besser, wie bei einem: "Nein,jetzt nicht!"
Ich denke wir können schon mal einen guten Grundstock in Sachen Kommunikation legen und ihn später weiter ausbauen!
Damit ich bis dahin nicht alles vergessen habe, würde ich mich sehr über das Zusenden des Skripts freuen!
Ich werde diesen Vortrag weiterempfehlen!

27. September 2016 Robert Bosch Schillerhöhe
Impuls zur Anwendung  

Mir hat der Vortrag sowohl didaktisch als auch inhaltlich sehr gut gefallen und einige "Aha"-Erlebnisse hervorgebracht.
Die Umsetzung wird nicht ganz so einfach aber die Motivation etwas zu verändern ist da.

30. November 2016 Leonberg
Neue Möglichkeiten  

Der Vortrag war ganz interessant und hat neue Möglichkeiten aufgezeigt um den Kindern zu helfen ihre Probleme selbständig zu lösen und um andere Lösungsmöglichkeiten bei Problemen mit Kindern zu verwenden.

Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig, wie gut sich diese Methoden wirklich im Alltag umsetzen lassen.

Mit besten Grüßen,
Martin

18. Juni 2017
Eltern  

Interessanter Vortrag. Mir kam der teil am Schluss etwas zu kurz, wie ich mein Kind nun zur Kooperation bewegen kann, damit ich dann "kein Problem mehr habe". Hoffe auf Erläuterungen und Beispiele im Skript.

8. Dezember 2016 Bosch Leonberg
Unser hat Kind sich entspannt  

Hallo Herr Rurainski, ihr Vortrag war sehr kurzweilig, da die Theorie immer am praktischen Beispiel erläutert wurde. Meine Erwartungen wurden übertroffen, obwohl ich mich immer wieder mit dem Thema auseinandersetzt und auf der Suche nach Lösungsansätzen bin. Mir ist aufgefallen, dass ich auch bei den Problemen sehr stark auf die Lösung schaue, dabei versteckt sich vielleicht etwas ganz anderes. Beim Ausprobieren des "Aktiven Zuhörens" konnte ich feststellen, dass sich unser Kind entspannt, sich wirklich verstanden fühlt, die Lösung war dann noch offen, aber es hat sich verstanden gefühlt. Ich kann ihren Vortrag nur weiterempfehlen und Sie bekommen von mir volle Punktzahl. Vielen Dank.

26. Januar 2017 FBS Waiblingen
Inspirierend  

Inspirierend. In der Richtigen Situation klappts. Wir bleiben dran. Danke.

27. November 2016 Göppingen
Den Besuch des Vortrags kann ich nur weiterempfehlen  

Hallo Herr Rurainski,
es war für mich ein sehr informativer Vortrag!
Leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei.
Ich hätte es gut gefunden, wenn man den Vortrag noch ausweitet
(z.B. durch einen zweiten Abend) wo auf Praxisbezogene Situationen
der Teilnehmer mehr eingegangen wird und man diese durchsprechen
kann. Den Besuch des Vortrags kann ich nur weiterempfehlen.
Nun sind wir fleissig am üben und freuen uns auf das Skript
um das ganze nochmals zu vertiefen.
Vielen Dank

18. Januar 2017 Waiblingen
Felix mach mal....  

Der Vortrag war sehr informativ und interessant. Er hat meinen Erwartungen entsprochen.
Ich konnte heute schon AZ anwenden, aber ich werde wohl noch sehr viel üben müssen.
Ich kann den Vortrag nur weiter empfehlen...

1. Dezember 2016 Bosch Leonberg
Die Theorie wurde immer gleich an Beispielen veranschaulicht  

Der Vortrag war sehr aufschlussreich und informativ.
Sehr gut: Die Theorie wurde immer gleich an Beispielen veranschaulicht.
Der Informationsgehalt war für zwei Stunden Vortrag reichlich.
Nun bin ich auf das Skript gespannt, um das Gehörte nochmal reflektieren und verinnerlichen zu können.
Die Umsetzung in die Tat stelle ich mir nicht leicht vor, doch ich freue mich schon, es bei nächster Gelegenheit auszuprobieren.
Vielen Dank Herr Rurainski für den tollen Vortrag!

9. August 2016 Waldorfschule Esslingen
Felix, lass das!  

Herzlichen Dank für Ihren sehr lebendigen, amüsanten Vortrag.
die Praxisbeispiele waren sehr anschaulich und Lebensnah. Für mich war es eine Auffrischung und wieder ein bewusst werden.
Hat mich zum nachdenken gebracht : )
Diesen Vortrag kann ich nur weiterempfehlen.
DANKE

11. Juni 2015 Reudern
Vortragsteilnehmer  

"Ich fand Ihren Vortrag sehr beindruckend und versuche es auch als Oma bei meinen Enkeln umzusetzten."

1. Oktober 2016 Robert Bosch GmbH Schillerhoehe
Fünf von Fünf Sternen  

Hallo Herr Rurainski,

sehr guter und sehr kurzweiliger Vortrag. Die zwei Stunden vergingen viel zu schnell. Man könnte Ihnen noch viel länger zuhören und es wird nicht langweilig.
Neu war für mich vor allem das Thema "Wer hat das Problem"?
Jetzt heißt es weiterhin üben, üben, üben.
Mit freundlichen Grüßen
Frank

22. Oktober 2014 Heilbronn
Vortragsteilnehmer  

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: War kurzweilig, unterhaltsam und informativ.
Hat zum nachdenken angeregt über das eigene Verhalten und auch dieses kritisch zu hinterfragen.

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Ja

Weil?: Ich praktische Anregungen bekommen habe und viele Beispiele die Theorie verdeutlichten.

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Einfach nur aufmerksam zuhören, Aktiv Zuhören, Ich-Botschaften

Mit welchem Erfolg?: Positive Erfahrungen gemacht.

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

27. September 2016 Robert Bosch GmbH
Erlernen einer Fremsprache  

Vortrag war sehr kurzweilig und spannend. Es ist sicher eine Menge Arbeit und Durchhaltewille gefragt, um diese "neue Sprache" zu erlernen.
Ich werde mich in den kommenden Tagen, Wochen und Monaten daran machen, das Erlernte zu üben und anzuwenden - es scheint sich zu lohnen.

31. Mai 2017 Leonberg
Felix, mach mal! Sara lass das!  

Der Vortrag war super. Ich bin gespannt, wie es sich im Alltag für mich umsetzen lässt. Vielen Dank!

19. Februar 2016 Kirchheim unter Teck
All  

Ein absolut lohnenswerter Vortrag und ein sehr interessantes Erziehungskonzept!
Wobei man im ersten Moment etwas überwältigt zurückgelassen wird und sich fragt, wie & ob das im Alltag funktioniert. Wir werden, wie es Herr Rurainski empfiehlt, einfach üben, üben, üben...
Auf jeden Fall haben wir tolle Inputs für unseren Alltag mit unseren Kindern mitgenommen.

20. Oktober 2016 Nürtingen
Eltern  

Sehr interssanter Abend mit interessanten Einblicken in die Psyche von Eltern und Kindern.

Mal sehen, wie gut sich die Tipps in Alltag anwenden lassen.

26. September 2016 Bosch, Schillerhöhe
Umschalten  

Ich fand es einen guten Vortrag durch die praktische Anwendung des aktiven Zuhörens und den Einbau realitätsabbildender Beispiele. Das regt mich zum praktischen Selber-Üben an. Besonders hilfreich wird mir der Kompass sein. Danke.

9. Oktober 2016 RB GmbH, Schillerhöhe, Gerlingen
Titel des Testimonial : Elternvortrag: Felix, lass das - 26.09.2106  

Der Vortrag hat mir sehr gut gefallen, da ich mich mit der GFK bereits in meiner Arbeit beschäftigt habe und diesen Ansatz für unsere tägliche Kommunikation zu Hause mit den Kindern bereits begonnen habe umzusetzen. Der Vortrag fand daher zeitlich genau richtig für mich statt. Zudem war er sehr kurzweilig aufgrund der sehr guten Rhetorik.
Ich versuche täglich kleine Schritte weiterzugehen, meist mit Erfolg. Der Vortrag kann absolut weiterempfohlen werden. Ich freue mich schon auf das Manuskript und danke Ihnen für diese positiven Denkanstöße.

11. Dezember 2016 Leonberg
Anti-Haltung meines Sohnes  

Der Vortrag hat mein Wissen zum Umgang mit Kindern um sehr hilfreiche Ansätze erweitert, die ich bereits positiv an meinen Kindern ausprobieren konnte. Ich konnte bereits ein Problem meiner Tochter erfolgreich nicht zu meinem Problem werden lassen. Und ich konnte bereits die wahre Ursache einer Anti-Haltung meines Sohnes von ihm erfahren. Vielen Dank!

12. April 2016 Sersheim
Eltern  

Mir hat der Vortrag sehr gute gefallen - er hat zum Lachen und Nachdenken animiert. Ich versuche die Tipps im Alltag umzusetzen und merke oft, dass die Verinnerlichung wohl noch eine ganze Weile dauert. Das alte Muster lässt sich nicht per Knopfdruck abschalten - leider.
Werde den Vortrag auf jeden Fall weiterempfehlen!

27. September 2016 Bosch Schillerhöhe
Kurzweilig und nützlich  

Tolle Methode und Vortrag!
Volle Weiterempfehlung!

3. März 2017 Kirchheim Teck
Wie sag ich´s meinem Kinde  

Hallo Herr Rurainski,
ich sage Danke für den interessanten Vortrag gestern Abend. Wir haben gleich heute morgen bei unserem fast vierjährigen Sohn das aktive Zuhören und Ich- Botschaften angewandt und es hat schon erste Wirkung gezeigt. Der Morgen, das gemeinsame Frühstück war entspannter. Ich hoffe im Skript noch Hinweise zu finden, wie wir ihn mehr zu einer Lösung führen können, wie weiter machen wenn er in der Lösungsfindung stockt? Wir bleiben dran.
Beste Grüße

20. Juli 2014 Erlenbach
Vortragsteilnehmer  

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: Sehr gut, unterhaltsam, informatief

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Ja

Weil?: wir jetzt einen anderen Ansatz haben mit unserem Kind zu kommunizieren

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Aktiv Zuhören

Mit welchem Erfolg?: das wir uns total verquatscht haben und fast zu spät zur Schule kamen
das Problem worum es aber vermeintlich ging wurde bisher nicht mehr angesprochen, scheint gelöst

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

28. März 2016 kirchheim unter teck
All  

ihr vortrag hat mir zum einen sehr gut gefallen und zum anderen gleich in den folgenden tagen sehr geholfen: auf die bedürfnisse unseres Sohnes konnte ich gleich viel verständnisvoller und gelassener umgehen....weil ich die zusammenhänge verstanden habe- nun geht es an das üben und umsetzen. vielen dank

16. Mai 2017 Waiblingen
Anregungen für einen entspannteren Alltag für Eltern und Kinder  

Ich fand den Vortrag sehr gut. Er war sehr kurzweilig und hat viele Anregungen für einen entspannteren Alltag für Eltern und Kinder gegeben. Ich werde das aktive Zuhören gleich morgen früh anwenden....

20. August 2017 Leonberg
Interessante Ideen und Impulse  

Ihre Rückmeldung *Der Vortrag ist nun schon einige Zeit her. Ich habe festgestellt, dass manche der Situationen mir etwas "gestellt" vorkamen bzw. so in meinem Alltag nicht vorkommen. Der Vortrag war aber sehr unterhaltsam. Vielleicht kann ich durch das Skript einiges noch einmal auffrischen und Impulse bekommen.
Was definitiv bei mir hängen geblieben ist und was ich mich seitdem im Alltag auch häufiger frage: "Wer hat das Problem?"
Allein dafür hat sich der Vortrag gelohnt.

15. März 2017 Kirchheim/Teck
Für mich hätte die ganze Veranstaltung noch länger gehen können  

Ihr Vortrag hat mich sehr beeindruckt, die vielen Beispiele aus dem Alltag waren sehr hilfreich. Die Dichte und der Gehalt des gesamten Themas haben mein Bedürfnis nach Vertiefung geweckt, für mich hätte die ganze Veranstaltung noch länger gehen können.
Für mich war einer der wesentlichen Punkte die Frage, wer im Konflikt eigentlich das Problem hat. Bei meiner Arbeit in der Heilpädagogik konnte ich nach dem Vortrag schon mehrmals Dank des aktiven Zuhörens einen potentiellen Konflikt problemlos entschärfen. Das anscheinend äussere Problem hat sich als innere Not entpuppt.
Ja, ich würde Ihren Vortrag allen empfehlen, die mit der Pädagogik zu tun haben.

16. Mai 2017 Waiblingen
Kuezwelig, mit praktischen Beispielen  

Toller Vortrag, dynamisch und interaktiv vorgestellt mit anschaulichen Konzepten und pragmatischen Beispielen. Echt wertvoll!

3. März 2017 Kirchheim unter Teck
In jeden Fall empfehlenswert!  

Der Vortrag war sehr informativ!Unterhaltsam Beispiele aus dem Alltag die auch je nach Alter des Kindes umsetzbar sind!
Ich bin ohne Erwartung zu dem Vortrag gegangen.
Für eine Umsetzung ist die Zeit bis jetzt zu kurz gewesen aber ich kann mir das sehr gut vorstellen!
In jeden Fall empfehlenswert!
Über das Skript würde ich mich sehr freuen!

20. November 2014 Leonberg
Vortragsteilnehmer  

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: Hallo Herr Kurainski,

es hat mir gefallen, dass Sie diese Methode nicht technokratisch dargestellt haben, sondern sehr menschlich. Vielen Dank

Mit der Techniken Aktiv Zuhören und Ichbotschaften ist doch schon sehr viel Schindluder getrieben worden, obwohl dies doch tolle Sachen sind

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Ja

Weil?: nur ich habe eine Erklärung für den Slogan rechts vor vermisst.
Erhalten wir von Ihnen auch eine Literaturliste?

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Umschalten bei Widerstand

Mit welchem Erfolg?: Gelassenheit

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

26. September 2016 Robert Bosch GmbH
Sarah lass das....  

Klasse Vortrag, freue mich schon für die erste Umsetzung und damit verbundene Reaktion.
Leider war die Zeit zu kurz um mehr Fragen zu stellen...

22. Juli 2016 Freie Waldorfschule Esslingen
Eltern  

Ihre Rückmeldung *Herzlichen Dank für diesen sehr anschaulich und interessant gestalteten Vortrag. Meine Erwartungen wurden übertroffen und ich werde ihn auf jeden Fall weiterempfehlen. Die Zeit war zu kurz, um bereits Erfahrungen zu schildern, ich bin aber sehr gespannt und freue mich darauf, diese Kommunikationsform auszuprobieren.

26. August 2016
Selbstverständlichkeiten sollten zum Alltag werden  

Lieber Herr Rurainski,
Ihr Vortrag letzte Woche war klasse.
Manche Selbstverständlichkeiten sollten zum Alltag werden. Das Thema "Ich-Botschaften" versuche ich seit geraumer Zeit zu verinnerlichen.
Besonders begeistert war ich "Wer hat das Problem?", das war mal gut zu hören. Gern ist man bereit Wut und Frust des Anderen anzunehmen.
Die Einzelheiten aus diesem Abend möchte ich gern vertiefen und ins Gedächtnis bringen, dabei werden mir Ihre angebotenen Unterlagen sehr hilfreich sein. Schon jetzt herzlichen Dank im Voraus und schöne Ferien.
Grüßle AH

2. März 2017 Kirchheim
Bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis ...  

Danke für einen interessanten und informativen Vortrag. Ich freue mich darauf, das neu Gelernte zu verinnerlichen und anzuwenden und bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis...

12. März 2014 Nürtingen
Vortragsteilnehmer  

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: Sehr interessant, ich habe viele Fehler erkannt und aus der sicht der Kinder besser verstanden als zuvor!
Werde es auf jeden Fall ausprobieren!

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Nein

Weil?: Ich hatte keine bestimmten Erwartungen!

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Einfach nur aufmerksam zuhören

Mit welchem Erfolg?: Noch keine Fertigkeit ausprobiert, die Kinder schlafen, morgen gehts los.

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

15. Juli 2014 Erlenbach
Vortragsteilnehmer  

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: sehr gut

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Ja

Weil?: sehr verständliche und praxisnahe Darstellung der Situationen, mit sehr viel Einsatz der Körpersprache. Dadurch bessere Einprägsamkeit.

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Fragen: Wer hat das Problem?, Aktiv Zuhören, Ich-Botschaften

Mit welchem Erfolg?: Kann man noch schlecht bewerten, da der Vortrag erst 3 Tage her ist.
Mache mir allerdings große Hoffnung, dass die Anwendung der Tipps Ihre Früchte trägt.

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

11. Februar 2017 FBS Waiblingen
Felix mach mal, Sarah lass mal  

Vortrag war gut. Kannte s von einiges. Bin jedoch wieder daran erinnert worden (aktives Zuhören, Ich-Botschaften). Im Alltag versuch ich insbesondere das aktive Zuhören umzusetzen. Dies hat die eine oder andere Situation auch schon entspannt ... war ein hilfreicher Abend um wieder über das eigene Aggieren im Alltag nachzudenken und bewusster und achtsamer mit seinem Nachwuchs umzugehen.

22. Juli 2016
Eltern  

Hallo Herr Rurainski,

vielen Dank für Ihren lebendigen und sehr kurzweiligen Vortrag gestern Abend an der Waldorfschule Esslingen.
Sie hatten ja um ein Feedback gebeten. Leider haben wir nicht beide Streichholzschachteln mitgenommen und so fehlt uns die E-Mail-Adresse dafür. Deshalb nun auf diesem Wege. Ihr Vortrag hat uns gut gefallen und sehr inspiriert und da wir uns derzeit mit dem Buch von Naomi Aldort "Von der Erziehung zur Einfühlung" befassen, sind uns einzelne Elemente/Ansätze sehr bekannt vorgekommen. Wir haben es allerdings so empfunden, dass Ihr Konzept von seiner Motivation her im Vergleich zu Naomi Alddort weniger die Bedürfnisse des Kindes in den Mittelpunkt stellt als eher den "Zweck", dass es dann für die Eltern besser wird (bessere Beziehung zum Kind, selbständigere Kinder,...). Aber vielleicht kam das bei uns auch falsch an.
Wir freuen uns auf jeden Fall über Ihre Unterlagen und werden Ihren Ansatz weiter verfolgen.

Vielen Dank und herzliche Grüße,

M und A

8. Mai 2016 Haus der Familie, Nürtingen
Eltern  

Danke für diesen anschaulichen Vortrag! Ihre Beispiele haben mir viel gebracht und mich verstehen lassen an wie vielen Punkten ich immer wieder in Fallen tappe.
Ich sende nun mehr Ich-Botschaften und versuche nicht immer sofort Lösungen zu präsentieren, sondern selbst herbeiführen zu lassen. Beides hat schon prima geklappt. Aktiv zuhören werde ich noch einige Zeit üben müssen. Diesen Teil finde ich am schwierigsten im oft hektischen Familienalltag umzusetzen.
Ich werde ihren Vortrag auf jeden Fall weiterempfehlen!

7. April 2016 Sersheim
All  

Der Vortag war kurzweilig und sehr ansprechend und hat mir wirklich gut gefallen. Besonders gelungen fand ich die Art und Weise die Inhalte knapp und dennoch anschaulich und einprägsam darzustellen. Diese Nachhaltigkeit kommt mir hoffentlich bei der (langfristigen) Umsetzung zu Gute...

7. April 2011 Weissach im Tal
Vortragsteilnehmer  

Der Vortrag war für uns sehr interessant, da wir gerade diese Probleme in unserer Familie haben. Unser Sohn ist 14 Jahre alt und wir machen genau diese Fehler. Allerdings waren die Stühle etwas hart ...

20. Mai 2017 Winnenden
Ihr Vortrag hat mich sehr begeistert und motiviert  

Ihr Vortrag hat mich sehr begeistert und motiviert. In den folgenden 3 Tagen konnte ich schon testen, ob es funktioniert. Ein klares JA. Mein Sohn ist mit seiner Wut sofort heruntergefahren, nach dem ich aktiv zugehört habe (Habe ich dich richtig verstanden ...:-). Allerdings gehört wirklich Übung dazu vor allem Ich-Botschaften im richtigen Moment treffsicher zu formulieren. Besonders dann, wenn die Luft brennt.
Ich kann ihren Vortrag nur weiter empfehlen und freue mich auf das Skript.
Herzlichen Dank

18. Juni 2016 Leonberg
Eltern  

Ich habe den Vortrag gemeinsam mit meiner Frau besucht. Vor allem ich habe mich im Titel des Vortrags "Felix, mach mal" wiedergefunden. Insofern war ich schon sehr gespannt, wie man auf die eigenen Kinder eingehen kann, um sie zu einem bestimmten Handeln zu animieren. Meine Erwartung war deshalb auch, entsprechendes Handwerkszeug dafür zu bekommen.

Meines Erachtens ist das Ihnen mit Ihrem Vortrag gelungen. Vor allem die vielen Beispiele und die im Vergleich zur vorhandenen Zeit recht ausführlichen Interaktionen haben mich angesprochen.

Seit dem Vortrag übe ich insbesondere die Ich-Botschaften. Den Erfolg würde ich mit einer 2 einschätzen. Herausfordernder finde ich das Aktive Zuhören. Vor allem das "Führen" des Kindes von der eigenen Gefühlswahrnehmung, über die Analyse des eigentlichen Grundes bis zum eigenständigen Findung einer Lösung braucht wohl einiges an Übung.

Den Vortrag kann ich nur weiterempfehlen. Auch didaktisch war er recht gut aufgebaut. Irritiert war ich nur durch Ihre einleitende Bemerkung, dass man die zwei Vierecke wie einen Kompass übereinanderlegen und gebrauchen kann. Dieses Bild wurde aber als Metapher im Vortrag nicht weiter verwendet. Letztlich kann das aber auch nur an meiner eigenen Wahrnehmung und Interpretation gelegen haben.

Nochmal: ein empfehlenswerter und bereichernder Vortrag. Vielen Dank.

2. Februar 2017 Heilbronn
sehr interessanter Vortrag  

Ein sehr interessanter Vortrag, den ich gerne weiterempfehle.
Bitte senden Sie mir das Skript via Email zu.
Vielen Dank!

19. November 2014 Leonberg
Vortragsteilnehmer  

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: Unterhaltsam
Kurzweilig
Interessant

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Nein

Weil?: Bin skeptisch, ob die Technik bei meiner knapp dreijährige Tochter im Alltag hilft.

Konkrete Problemchen wurde gestern Abend angesprochen wie "Spinat", "Zähne putzen". Aber für mich führte die Technik hier nicht zu einer Lösung.

Werde es aber dennoch natürlich ausprobieren!

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Einfach nur aufmerksam zuhören

Mit welchem Erfolg?: Hatte noch nicht viel Möglichkeiten, der Vortrag war erst gestern Abend...

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

26. November 2016 Leonberg
Felix mach mal....  

Vielen Dank für die vielen Infos. Arbeite an der Umsetzung 😉

26. Oktober 2015 Stuttgart Website
Eltern  

Sehr praxisnah, vielen Dank! Jetzt sind wir dran - probieren, probieren, probieren...

31. Januar 2017
Viel Input  

Hallo! Vielen Dank für den interessanten, tollen und kurzweiligen Vortrag. Bei so viel Input würde sich ein zweiter Abend anbieten! Bisher habe ich das neu Gelernte noch nicht ausprobiert, meine Tochter ist 1 Jahr alt, somit habe ich noch etwas Zeit mir die "Fremdsprache" anzueignen und zu üben 😉
Ich habe Ihren Vortrag bereits weiterempfohlen und werde es auch weiter tun.
Vielen Dank.

21. Januar 2017 Fellbach
Der Vortrag war super.  

Der Vortrag war super. Ich habe das aktive Zuhören ausprobiert. Es hat gut geklappt. Würde den Vortrag jederzeit weiterempfehlen.

27. Juli 2017
Mich hat Ihr Vortrag schwer beeindruckt und inspiriert  

Sehr geehrter Herr Rurainski,
mich hat Ihr Vortrag schwer beeindruckt und inspiriert, in der Umsetzung hapert es bei mir dennoch gewaltig.
Die illegale Problemübernahme ist für mich sehr einleuchtend und hilfreich, das aktive Zuhören gestaltet sich für mich noch schwierig und oft langwierig...
Ich würde mich freuen, Ihr Skript zu erhalten - vielleicht erleichtert es mir die eine oder andere Situation! Herzlichen Dank und mit freundlichen Grüßen
KK

16. September 2016 Göppingen
... meine Kinder können es tatsächlich von allein  

Sehr geehrter Herr Rurainski,
Vielen Dank für Ihren tollen Vortrag. Ich habe mit großem Interesse zugehört.
Meine ständigen Aufforderungen sind mir zwar schon aufgefallen und haben mich auch selbst genervt, aber ich wusste nicht, was ich ändern kann. Jetzt bin ich motiviert!
Unseren ersten kleinen Erfolg hatte ich heute schon. Es ist wunderbar sich zu unterhalten(wenn auch nicht so einfach ! ) statt Forderungen strickt abzulehnen und man wird dann auch noch von tollen Argumenten überrascht.
Und mal nicht zu sagen "geh jetzt Zähne putzen" ," achte auf die Zeit "räum deine Jacke weg"... ist gar nicht so schwer und meine Kinder können es tatsächlich von allein, ohne meine Anweisungen.
Ich freue mich das Skript.
Herzliche Grüße Familie F

30. März 2017 HdF Reutlingen
Tüchtig straff und richtig hilfreich  

Bin begeistert, da ich zuletzt in weitaus längeren, teuren Seminaren viel weniger an Inhalt und Anwendbarkeit erfuhr. Also tüchtig straff (was ich mag) und richtig hilfreich.
Heute hat allein die Präsenz und innere Haltung, aktiv Zuhören zu wollen, schon einiges geändert; mein Kind war schnell wieder "bei sich". Und sehr plötzlich nicht mehr sauer. Bin gespannt, was sich nu ändert in unserem Chaosladen. Schön ertappt war ich auch, die Kinder oft beratschlagen/ ihre Probleme abgreifen zu wollen.
Sehr empfehlenswert, herzlichen Dank!

12. Mai 2017 Nürtingen
Gut strukturierter, kurzweiliger Vortrag mit praktischer Relevanz!  

Gut strukturierter, kurzweiliger Vortrag mit praktischer Relevanz!
Der Vortrag hat meinen Erwartungen sehr gut entsprochen, da er im gegebenen Zeitrahmen die relevanten Punkte aufgezeigt hat und ich nun die Möglichkeiten zur Hand habe, viele Dinge in der Praxis direkt anwenden zu können!
Spannend wird es sein, die Vorschläge in den Alltag zu integrieren
und "einzuüben"!
Ich kann den Vortrag für Eltern mit Kindern von 0-12J. auf jedenfall
weiterempfehlen!

18. Februar 2016
All  

Mir hat der Vortrag sehr gut gefallen und entsprach meinen Erwartungen.
Ich freue mich darauf es morgen anzuwenden und hoffe es gelingt mir.
Toll finde ich auch, dass es ein Skript gibt, so dass man das gehörte nochmal nachlesen und verinnerlichen kann.
Den Vortrag würde ich auf jeden Fall weiterempfehlen.

30. November 2016 Bosch Leonberg
Sehr lebendiger Vortrag  

Der Vortrag war sehr lebendig und kurzweilig.
Meine Erwartungen wurden erfüllt, weil ich mir Inhalt und Ablauf in dieser Form vorgestellt habe.
Nachdem der Vortrag erst wenige Stunden zurück liegt, liegt noch keine Praxiserfahrung vor.
Der Vortrag ist in jedem Fall empfehlenswert.

24. Oktober 2016 HdF Nürtingen
Felix mach mal  

Ich fand den Vortrag sehr interessant und kann ihn nur weiterempfehlen. Der Vortrag war sehr kurzweilig und mit guten Beispiele bestückt. Erste Elemente werden bereits im Alltag eingesetzt und kommen gut beim Kind an. Allerdings bedarf es noch viel Übung bis die Dinge in der unbewussten Umsetzung sind. Ich freue mich deshalb schon auf das Skript um die Dinge zu üben und umzusetzen. Ich werde auch wieder meine NLP Unterlagen rausholen.
Viele Grüße
Ute

31. Januar 2017 Weinsberg
Gut strukturiert und sehr praxisnah  

Vielen dank für den Vortrag. Er war gut strukturiert und sehr praxisnah erläutert, das hat mir gefallen.
Die Übersicht auf dem Plakat wurde leider immer schwieriger, da sehr viel Inhalt auf ein Plakat geschrieben wurde. Vielleicht wäre das ein Verbesserungsvorschlag hier mit Power Point zu arbeiten.

Einen der wichtigsten punkte waren für mich die Erinnerung, dass ein Problem des Kindes nicht automatisch mein Problem ist. Dies entspannt den Alltag schon. Aktives Zuhören ist auch sehr hilfreich und ich werde mich weiter bemühen das Konzept umzusetzen.

29. Juli 2016 Waldorfschule Esslingen
Es hat sich auf jeden Fall gelohnt für mich  

Vielen Dank für den spannenden und unterhaltsamen Vortrag. Das Konzept ist zwar für den sofortigen Einsatz, zumindest für mich, noch etwas vertiefungsbedürftig, aber ich sehe das Ganze als Prozess. Der Grundstein dafür ist der Besuch des Vortrags und die dann anschließende Wiederholung durch das Skript. Und dann kommt das Anwenden. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt für mich und das würde es sich sicher für viele andere auch.

16. Mai 2016 Haus der Familie, Göppingen
Eltern  

Der Vortrag war sehr informativ, kurzweilig und hat mir gut gefallen. Meine Erwartungen wurden erfüllt. Ich bin jetzt sehr gespannt wie sich die Methoden im Alltag bewähren.
Die Ein-Buchstaben-Abkürzungen des Anschriebes fand ich mit der Zeit etwas verwirrend (Was war 'V', 'E', .. nochmal?)
Weiterempfehlung!

14. Dezember 2016 Bosch Leonberg
Felix lass das  

Ich fand den Vortrag sehr gut. Sie schildern sehr plakativ warum es in der Kommunikation zu hause so schief laufen kann, und vermitteln dabei praktische Methoden um es zu verbessern. Es kommt einem so logisch und relativ einfach vor. Dennoch ist es zurück im Alltag verdammt schwierig umzusetzen und dran zubleiben. Zum Glück haben Sie ja auch erwähnt, dass es nicht auf Anhieb klappen wird, und das man üben, üben, üben, üben muss. Jetzt nach 2 Wochen fällt es mir schon schwer mich an den genauen Ablauf zu erinnern, und da ist mir eingefallen, dass ich das Skript noch nicht angefragt habe. Mit dem Skript werde ich mich wieder mit neuem Elan (und Hoffnung) dran machen. Vielen Dank für die praktische Methode und Tipps, und für den außerdem sehr unterhaltsamen Vortrag.

1. Dezember 2016 Bosch Leonberg
Stimulierend und erfrischend  

Ich war an dem Abend ziemlich erschöpft nach der Arbeit... aber die Inhalte die Sie vorgestellt haben waren so stimulierend und erfrischend so dass ich im Nu aufgewacht bin. Vielen Dank dafür!

15. Juni 2017 Ort des Vortrages Leonberg
Eltern  

Ein sehr interessanter Vortrag mit sehr guten Praxisbeispielen.
Ich freue mich darauf das Gehörte im Alltag anzuwenden. Ganz toll finde ich auch die verteilten Streichholzschachteln, auf denen die Methoden kurz und knackig aufgedruckt sind. Super Idee. Vielen Dank.

11. November 2016 Leonberg
Felix, lass das  

Ein sehr interessanter Vortrag.
Gute Mischung Theorie/praktische Beispiele.
Besondere Erleuchtungen/Aha-Effekte:
Die Frage danach "wer hat das Problem", das Umschalten vom aktivem Zuhören auf Ich-Botschaften und das Abholen der Kinder auf der emotionalen Ebene (keine Verwendung von Kommunikationshemmern W-Fragen, sondern "hab ich dich richtig verstanden - du bis sauer").
So einfach und doch so schwer - darum üben üben üben.
Erfreulicher- und erstaunlicherweise sind schnell pos. Verhaltensweisen zu erkennen - auch wenn man immer wieder in das alte Muster verfällt.
Das zeigt auf wie wichtig und wertvoll eine richtige Kommunikation im Familienleben ist.
Im Job werden regelmäßige Weiterbildungen/Seminaren durchlaufen - das kommt im privaten Bereich meist viel zu kurz...
danke für die wertvollen Tipps,
Gruß Oliver

26. September 2016 Bosch
viele tolle Anregungen  

Sehr kurzweiliger Vortrag mit vielen tollen Anregungen. Hat mir viel Spaß gemacht.

27. September 2016 Schillerhöhe
Sehr guter Vortrag  

Der Vortrag hat mir sehr gefallen und ich finde das sehr hilfreich. Der Teil mit Der Variante "Eltern haben das Problem" könnte allerdings ausgebaut werden.
Vielen Dank auf jeden Fall Für den ganz neuen Ansatz.

9. November 2016 Leonberg
Toller Vortrag  

Ich fand den Vortrag sehr interessant vor allem die unterschiedlichen Facetten der Kommunikation mit Kindern, welche Möglichkeiten bestehen, diese von selber ihre Probleme lösen zu lassen.
Ich fand dass es für den kurzen Zeitraum jedoch ziemlich viel Input war!
Würde den Vortrag jederzeit weiterempfehlen und bin schon gespannt selber einige Methoden anzuwenden.

24. Februar 2016 Reutlingen
All  

Den Vortrag fand ich auf jeden Fall interessant und ich habe mich tatsächlich desöfteren wiedererkannt. Prinzipiell hat der Vortrag meinen Erwartungen entsprochen, da ich doch ein paar nützliche Details für mich mitnehmen konnte. Im Alltag wird es sich noch weisen, ob es praktikabel ist - ich habe heute mit meinem Mann über den Vortrag gesprochen und er hat mir Fragen zur Umsetzung gestellt, die ich nicht wirklich beantworten konnte. Der Vortrag ist auf jeden Fall empfehlenswert.

27. Juli 2016 Waldorfschule Esslingen
Komplexe Inhalte strukturiert, klar und verständlich rübergebracht  

Ihr Vortrag war sehr informativ und kurzweilig. Die komplexen Inhalte strukturiert, klar und verständlich rübergebracht. Allerdings ohne Erinnerungshilfe hätte ich meine Probleme, die gehörten Dinge umzusetzen. Super, dass Sie auch dazu Hilfe anbieten. Ich freue mich schon auf das Skript! Vielen Dank!

15. Juli 2014 Heilbronn
Vortragsteilnehmer  

Der Votrag war gut. stellt uns aber vor große Herausforderung, der wir uns aber gerne stellen möchten. Er hat mir die Augen geöffnet. Einiges hatte ich schon gehört, aber die Beispiele waren gut. Und Ihre Ehrlichkeit, dass es dauert.... Wir hatten heute Morgen keinen Konflikt beim Anziehen!

3. März 2017 Kirchheim/Teck
Die zwei Stunden sind wie im Flug vergangen ...  

Vielen Dank für den kurzweiligen und informativen Abend. Die zwei Stunden sind wie im Flug vergangen. Gerade ihre offene, charismatische Art füllt den Vortrag neben den vielen Alltagsbeispielen mit viel Leben. Viele Fertigkeiten waren mir bereits in der ein oder anderen Form bekannt, es war jedoch sehr sinnvoll sich einiges wieder zu verdeutlichen bzw in dieser Form zu hören. Vielen Dank für die vielen Anregungen, ich wünsche mir das Einiges davon Einzug in unser Alltagsleben findet und irgendwann ganz unbewusst angewendet werden kann.

13. März 2014 Nürtingen
Vortragsteilnehmer  

Ich bin ...: Pädagogisch tätig

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: Sehr gut, er war sehr reich an Informationen. Diese wurden lebhaft, anschaulich und sympathisch vorgetragen.

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Ja

Weil?: Das Thema habe ich als Erzieherin schon von vielen verschiedenen Seiten betrachtet (Ausbildung, Literatur, Fortbildung, usw.). Der gestrige Inhalt hat mir aber nochmal sehr kompakt und gut nachvollziehbar die Thematik der guten Kommunikation und der Haltung zum Kind verständlich gemacht. Ich werde im Kollegenkreis meine Inputs mit Freude weitergeben.

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Einfach nur aufmerksam zuhören, Fragen: Wer hat das Problem?, Aktiv Zuhören, Ich-Botschaften, Umschalten bei Widerstand, Kind zur Lösung führen

Mit welchem Erfolg?: Ich arbeite im Kleinkindbereich (1-3 J.), die möglichen Kommunikationsweisen sind sehr unterschiedlich. Besonders habe ich mich heute, am Tag danach, auf Ich - Botschaften und aktives Zuhören konzentriert. Konnte feststellen, dass ich Zuwendung in Form von Ich- Botschaften statt einen"Lob" durchaus auch noch mehr üben kann.

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

18. November 2016 Ort des Leonberg
Ich war nach dem Vortrag sehr motiviert  

Ich war nach dem Vortrag sehr motiviert und habe es gleich ausprobiert. Aber ich kam bei bei meinem 3 jährigen Sohn nicht zum erfolg gekommen. Dennoch werde ich es immer weiter probieren, bis er mir zu meinen Fragen (vetstehe ich dich da richtig ) eine Antwort gibt.

13. Juli 2016 Waiblingen
Felix, mach mal! Sarah lass das!  

Danke für den spannenden Vortrag, Sie haben sehr anschaulich erklärt, wie Aktiv Zuhören, Ich-Botschaften, Umschalten bei Widerstand, Kind zu einer Lösung führen geht. Ich hätte mir gewünscht länger als 2 Stunden Zeit zur Verfügung zu haben, da ich abends recht erschlagen war nach dieser Fülle an Informationen hätte ich ir 3 Stunden gewünscht um das Tempo zu entschleunigen und eine keine Pause mit einbauen zu können.

1. Februar 2017 Heilbronn
Gute und einfache Methode  

In diesem Vortrag wurde eine gute und einfache Methode vorgestellt eine Situation mit dem eigenen Kind schnell zu bewerten und mit der passendsten Art darauf zu reagieren. So kann man schnell entweder auf das Kind und sein Problem eingehen oder die eigene Botschaft passend an das Kind kommunizieren.

22. Oktober 2014 Heilbronn
Vortragsteilnehmer  

Ich bin ...: Elternteil

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: War kurzweilig, unterhaltsam und informativ.
Hat zum nachdenken angeregt über das eigene Verhalten und auch dieses kritisch zu hinterfragen.

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Ja

Weil?: Ich praktische Anregungen bekommen habe und viele Beispiele die Theorie verdeutlichten.

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Einfach nur aufmerksam zuhören, Aktiv Zuhören, Ich-Botschaften

Mit welchem Erfolg?: Positive Erfahrungen gemacht.

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

26. Juli 2016
Wirklich gute Impulse  

Ich habe letzte Woche ihren Vortrag gehört und konnte für unsere Familie wirklich gute Impulse mitnehmen. Da ich mich beruflich mit dieser Thematik schon häufiger beschäftigt habe war vieles dabei was mir bereits vertraut ist, dennoch läd Ihre konkrete, alltagstaugliche und einprägsame Vermittlung sofort zur Umsetzung bzw. Vertiefung ein. Danke!
Über ein Skript würde ich mich freuen. Grüße aus Esslingen

22. Oktober 2016 Haus der Familie / Nürtingen
Neu gelernte Kommunikationsformen auch im (manchmal stressigen) Alltag anwenden lernen  

Guten Tag, Herr Rurainski,

für mich persönlich hat an Ihrem Vortragsabend folgende Zusammenfassung den größten Eindruck hinterlassen:
"Es gibt 4 Lernstufen" = Veränderungen geschehen über 4 Lernschritte:
1. unbewusst / unerfahren
2. bewusst / unerfahren
3. bewusst / erfahren
4. unbewusst / erfahren

Körpersprache ist extrem wichtig - erreicht (über den Weg über das Unbewusste) tiefer liegende Bereiche, so dass wie mit einer eigenen Sprache der ANDERE an-ge-SPROCH-en wird und ent-SPRECHEN-d auch in die Kom-MUNI-kation einsteigt oder (vielleicht auch leider) nicht und ich wundere mich, warum ich ihn / meinen Partner oder meine Kinder nicht erreiche.

In diesem Vortrag kam das Thema Körpersprache nur kurz angerissen in der anschließenden Fragerunde auf, war aber im Vortrag immer eingeflochten. Beispiel aus dem Vortrag: Pasing / Spiegeln aus NLP - in die Hocke gehen, auf Augenhöhe mit dem Kind gehen, Perspektive wechseln, vom Kind seine Sichtweise er-KLA(e)R-en lassen.
Viele Aspekte aufschlussreich angerissen - trotzdem nie ausufernd, immer kurz und knapp ins Tafelbild eingebunden.

Ich bin jetzt gespannt auf das Skript, so dass ich einen 'Spickzettel' habe, um auch "unter Stress" = im Familien-Alltag, zwischen Terminen, die auch im Familienleben eingehalten werden wollen, ruhig und sachlich eine kooperative Haltung bei mir und meinen Familienmitgliedern gestalten zu können bzw. zu erleben, wie dieser Umgang im Miteinander durch Gewohnheits-A(e)NDER-ungen allmählich 'wie von selbst' in den Alltag Einzug hält.

Das hat mich besonders gefesselt am Vortrag: Sie sind extrem präsent, aufrecht, fokussiert und binden mich und die anderen Seminarteilnehmer durch Blicke und sehr alltagsbezogene - auch hintergründig humorvolle Fragen und Beispiele - so ein, dass eine aufmerksame Verknüpfung zwischen Ihnen, den Teilnehmern und dem von Ihnen allmählich aufgebauten Tafelaufschrieb zu spüren ist.

Danke für die Anregung, als NEUE KONSEQUENZ nicht immer so heftig mit sich ins Gericht zu gehen; besser:
Umschalten bei Widerstand auf 'AKTIVES ZUHÖREN', gemeinsam den WEG GEHEN von (auf-brausenden) EMOTIONEN über GRÜNDE mit-EIN-ANDER er-kennen auf die SCHICHT der KOOPERATION.

Vielen Dank für das Teilen Ihrer Erkenntnisse und die Zusammenfassung und Übersetzung in gehbare Handlungsanleitungen.

21. November 2016 Göppingen
Felix, mach mal. Sarah, lass das!  

Mir hat der Vortrag sehr gut gefallen, sehr strukturiert und mit Beispielen exemplarisch dargestellt. Ich werde diesen Vortrag auf jeden Fall weiter empfehlen, schon allein deshalb, weil ich nun Möglichkeiten eines Kommunikationsstils kennengelernt habe nicht nur im Imperativ mit meinem Kind zu reden bzw. zu fordern. Das hat mich entsetzt, wie recht der Dozent hatte. Mir war das vorher nicht bewusst. Die Umsetzung in die Praxis ist leider nicht immer so erfolgreich, aber ich versuche mein Bestes.

14. März 2017 FBS Kirchheim/Teck
Der Abend ging schnell vorüber ...  

Mir hat gefallen, dass Ihr Vortrag so kurzweilig war und ich daher nach einem anstrengenden Tag noch gut zuhören konnte und überrascht war, wie schnell der Abend vorüber ging. Ich habe mir vorgenommen, vermehr auf die Kommunikation mit meinen Kindern und Tageskindern zu achten. Denn wie sagte schon meine Mutter immer: "Der Ton macht die Musik". Allerdings glaube ich nicht, in Zukunft ohne klare Anweisungen, wie z.B. "Mach jetzt deine Hausaufgaben" etc. auszukommen - und wenn ich ehrlich sein soll, würde ich das auch nicht für richtig halten. Schließlich kann und will ich nicht immer alles stundenlang ausdiskutieren, sondern die Kinder müssen auch lernen, klaren Anweisungen einfach folge zu leisten.
Toll fand ich das Verhaltensviereck. Ich hatte schon immer ein Problem mit der Forderung nach "Konsequenz", also dass ich jeden Tag ein gleiches Verhalten der Kinder gleich bewerten müsste. Bei Ihnen habe ich gelernt - und mich endlich verstanden gefühlt - dass jedes Verhalten auch situationsabhängig anders empfunden wird, und daher auch jeweils unterschiedliche Konsequenzen haben darf!
Gern empfehle ich den Vortrag weiter und freue mich schon auf Ihr Skript.

13. Oktober 2015 Leonberg
Eltern  

Ich wurde von meiner Frau ohne große Instruktionen auf den Vortrag mitgenommen. Lediglich das Thema Erziehung wurde mir grob vorgegeben. Somit startete ich Ihr Seminar komplett werte- und vorstellungslos. Und ich muss sagen, es war ein wirklich gelungener Sprung ins kalte Wasser. Aktueller hätte das Seminar mit unseren beiden Kindern (2/4) nicht sein können. Es wurden ausführlich und anschaulich die Wege der Kommunikationsregeln erläutert und an lebhaften Beispielen auch greifbar gemacht. Ich hoffe nun auch vieles davon, und das aktive Zuhören im besondern , in unserem Alltag umsetzen zu können. Und dank Herrn Rurainski werde ich den Satz "Habe ich das richtig Verstanden?" auch so schnell nicht mehr vergessen. Vielen Dank für Ihr Seminar. Abschließend kann ich es allen Eltern wärmstens empfehlen.

28. April 2016 Nürtingen
Eltern  

einfach super

3. März 2017 Kirchheim
Amüsanter und motivierender Vortrag  

Vielen Dank für den interssanten, amüsanten und motivierenden Vortrag. Ich denke er hat viele wichtige Aspekte bezüglich der Kommunikation zwischen Eltern und Kindern. Ich hatte zwar einiges vorher schon gehört... (so in Richtung Herrn Roger) aber die Konkretisierung auf Kinder fällt mir bisher schwer. Ich hoffe es wird jetzt einfacher. Ich freue mich auf das Skript zur Vertiefung.

24. November 2015 Obersontheim
Eltern  

1. Vortrag war sehr interessant mit vielen guten Tipps
2. Ja
3. Ich - Botschaften
4.sehr gut
5. Ja

27. September 2016 Gerlingen
Einschätzung Elterncoaching „Felix, mach mal! Sara, lass das!“  

Sehr interessanter Vortrag nach dem Motto "den Eltern einmal den Spiegel vorhalten". Die möglichen Techniken im Umgang Eltern und Kindern wurden gut dargestellt, ein wenig mehr praxisorientierte Beispiele wäre sicherlich hilfreich das Gehörte in täglichen Leben anzuwenden. Jetzt heißt es die Hürde überspringen und das bekannte Kommunikationsmuster mit Wer, Wie, Was, Warum durch wirklich zielführende, richtige Kommunikation zu ersetzen.

23. November 2016 Göppingen
Beispiele waren sehr hilfreich  

Der Vortrag war sehr gut, die Beispiele waren sehr hilfreich. Bei der Umsetzung klappt es mit meinem 4 1/2-jährigen Sohn bestens, bei meiner 3-jährigen Tochter ist das aktive Zuhörern nicht ganz so einfach in der Umsetzung, aber bei der Umsetzung der anderen Strategien funktioniert es gut, was mich anfangs wirklich verblüffte. Meine Kinder haben sogar nach kurzer Zeit selbst angefangen, auf diese Art und Weise miteinander zu sprechen.
Vielen Dank!
Britta

27. September 2016 Schillerhöhe, gerlingen
Ich-Botschaft  

Gleich nach der Heimfahrt konnte ich bei meiner 2,5 jährigen Tochter die erste ich Botschaft ausprobieren können. Beim Zubettbringen wechseln sich meine Frau und ich täglich ab, und an diesem Abend wäre meine Frau an der Reihe gewesen. Doch meine Tochter wollte unbedingt, dass ich sie ins Bett bringe. Daraufhin habe ich geantwortet, dass der Papa müde ist und sich ausruhen muss, damit er sie morgen dann vom Kindi abholen kann und zum Zugucken beim Fussball fit ist. Und siehe da, nach kurzer Überlegung ist sie freiwillig zu meiner Frau auf den Schoß geklettert. Und heute Nachmittag werde ich dann mal Aktiv Zuhören und meine Kind zu einer Lösung führen.

29. Juni 2017 Leonberg
bin gespannt  

Ihr Vortrag hat mir und meinem Mann gefallen, allerdings hapert es noch sehr an der Umsetzung. Bisher reagieren die Kinder leider nicht so, wie es im Vortrag die logische Folge sein sollte. Vielleicht klappt es ja nach Durchlesen des Skriptes besser.

16. Juni 2016 Familien Bildungsstätte Leonberg
Eltern  

Der Vortrag hat uns sehr gut gefallen. Unsere Erwartungen wurden erfüllt. Das aktive Zuhören kannten wir bereits, es wurde einleuchtend mit den anderen Konzepten verbunden, sehr spannend. Besonders eingängig waren Ihre Dialogbeispiele. Unser Kind ist noch zu klein für die vorgeschlagenen Dialoge, wir nahmen eher "präventiv" teil. Weiterempfehlen werden wir den Vortrag gerne. Wir freuen uns schon auf erste Versuche, das Gehörte umzusetzen. Vielen Dank für den gleichermaßen informativen wie kurzweiligen Vortrag!

10. November 2016 Ort des Vortrages Leonberg
Ich habe das vorher noch nie so gesehen ...  

Der Vortrag war toll. Ich habe das vorher noch nie so gesehen und würde gerne mehr davon hören. An der Umsetzung hapert es nämlich, es fällt mir in der Situation nicht ein, wie ich mein Kind durch "habe ich dich richtig verstanden" zu einer Lösung führen könnte. Mehr Beispiele hätten mir sicherlich geholfen.

14. November 2016 08.11.2016 in Leonberg
gut erklärt und sehr kurzweilig vermittelt  

Der Vortrag hat mir sehr gut gefallen und hat meine Erwartungen voll erfüllt. Jetzt heißt es üben und lernen die Themen Aktiv Zuhören, Ich-Botschaften, etc. im Alltag anzuwenden und sein Bewusstsein dafür zu schärfen. Der Vortag hat viel Inhalt, welcher von Herrn Rurainski gut erklärt und sehr kurzweilig vermittelt wird. Ich kann den Vortrag weiterempfehlen und würde mich über die Zusendung des Skripts zur Hilfe der Vertiefung und Verinnerlichung des Themas sehr freuen. Vielen Dank.

23. November 2014 Leonberg
Vortragsteilnehmer  

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: Leicht zugängig, weil keine Fremdwörter verwendet wurden. Anschauliche Bilder in der PowerPoint.
z.B. Annahmefenster. - Wissenswert die Darstellung der Fragearten/ welche eher z.B. Moralisierende Wirkung haben.
Der Umgang mit den Wiederständen von Zuhörerinnen.

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Ja

Weil?: Gut herausgearbeiteter Umgang mit der Methode "Aktives Zuhören" vermittelt wurde. Praxisnähe und Leichtigkeit mit der Methode.

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Einfach nur aufmerksam zuhören, Fragen: Wer hat das Problem?, Aktiv Zuhören, Ich-Botschaften, Umschalten bei Widerstand, Kind zur Lösung führen

Mit welchem Erfolg?: Klientin ist sehr ausdauern beim Thema geblieben. Sie hat eine Lösung gefunden.
Für mich selbst war gut spürbar, dass ich entspannt bleiben konnte. Selbstauftrag "abwarten und ruhig bleiben" hat mein Vertrauen in die Wirkung der Methode gestärkt.

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

31. Januar 2017 Heilbronn
Felix, lass das! Lisa, mach mal!  

Sehr positiver und lebendiger Vortrag-mit den alltäglichen überall bekannten Ecken und Kanten. Die Kniffs und Tricks kann man sicher nicht morgen komplett umsetzten aber man hat einen anderen Weg und Tip, wie man optimaler sein Ziel erreicht und das Kind heranführt auch dieses Medium zu nutzen.

26. April 2018 Raiffeisenschule Stuttgart
Eltern  

Der Vortrag war sehr kurzweilig und angenehm gestaltet.
Der Inhalt war verständlich und kann praktisch angewendet werden, also keine pure Theorie.
Wir haben das Gehörte bereits probiert und sollten noch ein wenig üben.
Den Vortrag werde ich auf jeden Fall weiter empfehlen, da die praktischen Tipps sehr hilfreich sind.

29. Juli 2016 Heilbronn
Jetzt habe ich eine Ahnung, wie es geht!  

Mit Ihrem Vortrag habe ich zum ersten Mal richtig verstanden, wie "gewaltfreie Kommunikation" geht...! *

29. Januar 2016 Haus der Familie
Eltern  

Mir hat der Vortrag seht gut gefallen. Mit der Umsetzung hapert es noch an manchen stellen, aber es wird stetig besser.
Ich werde den Vortrag weiterempfehlen.

21. November 2016 Göppingen
Was mich entsetzt hat ...  

Mir hat der Vortrag sehr gut gefallen, weil es einem einen ganz anderen Blickwinkel und viele Ideen hinsichtlich der Kommunikation mit Kindern dargeboten hat.
Der Dozent hat den Vortrag in kurzer Zeit sehr strukturiert referiert und viele Beispiele aufgezeigt. Natürlich habe ich gleich versucht das gehörte in die Praxis umzusetzen, was leider nicht immer funktioniert hat. Es erfordert wirklich sehr viel Übung und Zeit. Was mich entsetzt hat ist, dass der Dozent wirklich recht hatte, wie oft ich mit meinem Kind im Imperativ rede. Schon allein deshalb werde ich diesen Vortrag empfehlen. Es liefert einem eine Möglichkeit eines Erziehungsstils bzw. Kommunikationsstils, damit dies nicht ausufert und man am Ende nur noch Forderungen und Drohungen ausspricht.

3. März 2017 FBS Kirchheim
Thema verinnerlicht  

Ganz allgemein fand ich den Vortrag interessant. Herr Rurainski, sie haben das Thema, von dem Sie sprechen für sich verinnerlicht. Das ist bewundernswert, wenn man für jede Situation die richtigen Worte findet.
Ich habe am dem Abend erfahren, dass ich mit den Ich-Botschaften bisher gar nicht so falsch lag. Schwierig finde ich beim aktiven zuhören, immer die richtigen Worte zu finden und das Kind damit zu einer Lösung zu führen. Den Lösungsansatz für das "Eltern-Problem" mit den Verhalten Folge Gefühl finde ich sehr gut und habe das auch schon bei meinem Mann ausprobiert. Allerdings bin ich auf Widerstand gestoßen und mit dem aktiven zuhören hat es dann doch nicht so gut geklappt😂
Ich kann den Vortrag weiter Empfehlen und werde es auch weiter versuchen in unseren Alltag zu integrieren. Dann freue ich mich schon auf die ersten Erfolge 👍
Viele Grüße und weiterhin alles Gute!

3. März 2017 Kirchheim
Felix, mach mal  

Der Vortrag hat mir gefallen. Es wurden neue Wege zur Kommunikation aufgezeigt. Viele Zweifel meinerseits aber ich freue mich darauf Neues auszuprobieren.

30. November 2015 Kärcher
Eltern  

Der Vortrag heute war interessant und kurzweilig und hat meine Erwartungen inhaltlich erfüllt. Ich bin mir sicher, dass die Kärtchen am Anfang nicht notwendig wären, was den Vortrag schon zu Beginn authentischer macht. Die Methode bietet griffige Ansatzpunkte und erste Anwendungsversuchge gab es direkt nach dem Vortrag. Hier auch gleich die Erkenntnis, dass nur eins hilft: üben, üben, üben...
Ich freu mich drauf und hoffe es wird belohnt!

30. November 2016 Leonberg
Interessanter Vortrag  

Interessanter Vortrag, ich muss dies jetzt mal in der Praxis üben!

23. Februar 2017 Flacht, Kindergarten Brunnenstrasse
Kann ich jedem nur empfehlen!  

Ich habe einen kurzweiligen und informativen Abend verbracht. Ihre Professionalität, ihr Humor und die vielen Beispiele aus der Praxis waren wirklich sehr eindrucksvoll. Heute habe ich bereits "geübt" und der Satz "...habe ich dich richtig verstanden?" geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich freue mich schon auf das Skript, um alles nochmal in Ruhe nachzuvollziehen.
Kann ich jedem nur empfehlen!

17. Mai 2017 Waiblingen
Sehr informativ und kurzweilig  

Sehr informativ und kurzweilig.
Praxisnahe Beispiele haben alles gut veranschaulicht.
Ich werde jetzt ans ausprobieren gehen und freue mich auf das Skript zum Nachlesen.

30. März 2017 Haus der Familie in Reutlingen
Gewaltfreie Kommunikation  

Der gestrige Vortrag hat mir sehr gut gefallen . Hatte mich bereits mit gewaltfreier Kommunikation beschäftigt , daher waren die einzelnen Themen geläufig. Ich würde den Vortag auf alle Fälle weiterempfehlen und würde mich über den Skript sehr freuen. Gespannt bin ich auf die weiterführende Literatur Empfehlung.Vielen Dank
SW

30. November 2016 Leonberg
Es war sehr unterhaltsam und gewinnbringend  

Vielen Dank für den sehr interessanten Vortrag heute Abend. Es war sehr unterhaltsam und gewinnbringend für mich persönlich und ich bin gespannt wie ich mich in der Umsetzung Zuhause mache.

Es war auch schön zu sehen, dass meine Frau und ich aber auch instinktiv vieles richtig machen. Aber gerade die Förderung unserer Kinder zur eigenen Lösungsfindung müssen wir noch verbessern.

Den Vortrag empfehle ich sehr gern weiter!

29. September 2016 Bosch
Eltern  

Vortrag war sehr lebhaft und beeindruckend. Erste Erfolge sind bereits eingetreten. Wünschenswert wäre etwas mehr Zeit zu haben, um Situationen der Teilnehmer aus dem Alltag mit Handlungsempfehlungen zu behandeln.

22. Juli 2016 Waldorfschule Esslingen
Eltern  

Allein die erste Frage : "Wer hat im Moment das Problem?" ist wie eine Erleuchtung gewesen? Dies habe ich mich heute schon mehrfach gefragt, um dann festzustellen, dass es nicht meines ist. Allein dies hat die Situation für mich schon erleichtert. Gerne möchte ich mehr erfahren, den Vortag weiterempfehlen .. allerdings mit etwas mehr Zeit.
Herzlichen Dank, Tanja!

12. Mai 2017 Nürtingen
Ihr Vortrag hat mich beeindruckt.  

Ihr Vortrag hat mich beeindruckt. Die Methode mit dem aktiven Zuhören möchte ich auf jeden Fall ausprobieren, und bin schon gespannt auf das Ergebnis.
Vielen Dank
Über das Skript würde ich mich sehr freuen.
Asta

1. August 2016 Heilbronn Haus der Familie
Eltern  

Hilfreiche Modelle, um Kommunikation zu reflektieren und bessere Reaktionen zu finden, die Streit vermeiden. Die Streichholzschachteln sind eine gute Gedächtnishilfe, da ich natürlich die Modelle im Alltag schnell vergesse. Der Haken an Ihrem Vortrag war, dass es zuviel Input in zu kurzer Zeit war. Allerdings war es so kompakt und verständlich dargestellt, dass ich mir dennoch mehr als ich dachte merken konnte. Danke.

28. September 2016 Schillerhöhe
Eltern  

Gute Konzepte und Struktur, lebendige Beispiele

30. November 2015
Eltern  

Der Vortrag hat mir gut gefallen. War unterhaltsam und hat die Augen geöffnet. Aktiv zuhören und Umschalten bei Widerstand hatte ich schon vorher ausprobiert. Mal mehr mal weniger erfolgreich. Werde ich nun beibehalten und versuchen zu verinnerlichen. Vortrag ist auf jeden Fall empfehlenswert.

31. Januar 2017 Heilbronn
Felix mach mal, Sara lass das  

Hallo Herr Rurainski!
Hier meine Antworten auf ihre Fragen.
Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: Sehr gut, informativ, unterhaltsam und nicht zu langweilig
Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Ja
Weil?: jetzt habe ich einen anderen Ansatz, wie ich mit meinen zwei Kindern noch kommunizieren kann
Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Nein, noch nicht. Ich war ja gestern Abend erst auf dem Vortrag.
Mit welchem Erfolg?: Noch keiner. Aber ich hoffe es werden viele Erfolge kommen.
Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja, auf jeden Fall
Freue mich auf das Skript.

2. Mai 2018
Sehr guter und klarer Vortrag zum Thema Kommunikation mit Kindern  

Mir hat dieser Vortrag sehr gut gefallen, da er klar strukturiert und gut erklärt, mit Beispielen lebendig und ansprechend, vorgetragen wurde. Die beiden Bausteine: Aktiv Zuhören und Ich-Botschaften wurden durch mehrfaches Wiederholen in typischen Alltagsbeispielen sehr gut deutlich und laden zum Selber - Üben ein, was ich auch schon teilweise bis mehrfach mit Erfolg tue! Mir waren diese Kommunikationsbausteine zwar schon bekannt, aber so klar dargestellt nochmal hilfreich und motivierend für die weitere Umsetzung!

31. Mai 2017 Leonberg
Aufschlussreicher Abend  

Ich fand den Vortrag sehr gut und würde ihn weiter empfehlen. Das 1x1 der guten Komunikation kannte ich bereits und erhoffte mir zusätzliche Tipps bei Kindern. Ich habe erfahren, dass wir schon sehr viel richtig machen, indem wir unsere Kinder selber Lösungen finden lassen. Was ich noch raushören konnte war, dass diese Werkzeuge auch nicht die "Eierlegendewollmilchsau" sind, aber mit der Zeit zu Erfolgen führen werden. Viel Geduld ist gefragt! Bei meinem 11 jährigen Sohn funktionieren die Tipps und Tricks sehr gut, er ist allgemein kooperativer. Bei meinem 8 jährigen ADHS Kind bleibt die Komunikation anstrengend und der Widerstand sinkt noch nicht - die Zeit wird es zeigen!

Ich habe nun wieder mehr Verständnis für meine Kinder und danke für diesen sehr aufschlussreichen Abend.

LG Helena

3. März 2017 Kirchheim
Eltern  

Mir gefällt die Art der Kommunikation sehr gut, da sie wertschätzend ist und die Kinder dazu animiert, eigene Lösungen für Ihre Probleme zu finden. Ich hoffe, dass es uns gelingt, das Ganze zu Hause anzuwenden.

Der Vortrag wirkte insgesamt "auswendig gelernt" was dem Inhalt insgesamt aber nicht schadet. Ich würde ihn trotzdem jeder Zeit weiter empfehlen.

29. Juli 2016
Vielen herzlichen Dank für das Skript!  

Wir sind es grade direkt mal schnell durchgegangen und ich habe bei mir wieder ein ähnlich positives Gefühl festgestellt wie im Anschluss an den Vortrag, und auch eine ähnliche Diagnose was unsere Familie betrifft:
Eigentlich läuft bei uns bisher alles ganz gut, ich erkenne aber deutliche Tendenzen zur illegalen Problemübernahme, vor allem was Konflikte zwischen den Geschwistern betrifft. Jetzt stehen quasi 6 Wochen Intensiv-Training //= Sommerferien an. ( ist nicht so verbissen gemeint wie es klingt ).
Grüße aus Esslingen von
Familie R.

19. November 2014 Leonberg
Vortragsteilnehmer  

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: Hallo Herr Rurainski
Ich habe gestern Ihren Vortrag in Leonberg besucht und fand ihn sehr spannend. Er traf genau den Kern unserer familiären Situation und hat deutlich gemacht, daß wir als Eltern eine Änderung herbeiführen müssen. Ich habe aber schon festgestellt, daß ich es nicht so einfach finde diese Ideen umzusetzen. Deshalb würde ich mich über ein Skript sehr freuen.

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Ja

Weil?: Er genau die täglichen Stolpersteine des Familienlebens aufgegriffen hat und für diese Dinge Lösungen aufzeigt.
Dies habe ich erhofft.

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Aktiv Zuhören

Mit welchem Erfolg?: Mittelmäßig
Bei den Beispielen im Vortrag kam das Kind auf eine andere Schiene und fand selber eine Lösung. So weit kamen wir nicht.
Ich würde mich eventuell gerne mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn ich das Skript besser kenne und weitere Erfahrungen gesammelt habe.

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

22. Juni 2016 Leonberg
Eltern  

Hallo Herr Ruranski,
Nun habe ich schon zum 3. mal mit Abständen von 6 Jahren ihren Vortrag besucht. Vieles war bekannt, vieles wurde aufgefrisch. Schön ist das auch Ihre Beispiele ins heutige Zeitalter passen. Man versucht es und braucht dann doch ein Anschusses oder ein Tipp wie man weiter macht. Mir persönlich hat diese Methode sehr viel gebracht. Ich führe für mich ein wunderschönes Verhältnis zu meinen Kindern. Die auch Menschen sind und im ständigen Lernprozess sich befinden.... Aber wie sag ich s dem gegenüber ist nicht nur bei Kindererziehung Sonden überall wichtig.
Vielen Dank das Sie immer noch weitermachen...
Vielleicht haben sie ja mal ein weiterführenden Seminar im Angebot.
Erste Erfahrung Misserfolg und jetzt?.... Dran bleiben heißt die Devise....
LG Marion

25. Februar 2016 hdf Reutlingen
All  

Mir hat der Vortrag sehr gut gefallen. Die praktische Umsetzung üben wir noch. Im Nachhinein hatte ich den Eindruck, dass der Fall "das Problem liegt bei mir" etwas zu kurz kam. Also z.B. welche Ich-Boschaft überredet mein Kind, mit nach hause zu gehen, wenn es keine Lust dazu hat. Aber mein Eindruck mag aber der Tatsache geschuldet sein, dass die Konflikte, die ich mit meinem Dreijährigen habe momentan eher meine Probleme sind als seine. z.B. hat er erst mal kein Problem damit, wenn er seine Kleider nicht anziehen will.
Aber ich habe auf jeden Fall viele Anregungen mitgenommen, die ich austesten werde.

5. Juni 2017 Leonberg
Interessant und kurzweilig  

Der Vortrag "Felix, mach mal..." war gut gestaltet, strukturiert, sehr kurzweilig und interessant. Viele Ansatzpunkte werden wir versuchen bei unserer Erziehung zu berücksichtigen. Speziell beim aktiven Zuhören ohne selbst Lösungen aufzudrängen, sind wir gespannt ob es tatsächlich so funktionieren wird.

17. Mai 2017 Ort des Vortrages FBS Waiblingen
Felix mach mal! Sarah, lass das!  

Der Vortrag war für mich sehr interessant. Vor allem hat mir gut gefallen, dass viele praktische Beispiele angeführt wurden und auch die Zuhörer/innen miteinbezogen wurden. Bei meinem nächsten Treffen mit meinen Patenenkelkindern werde ich das Gehörte umsetzen und bin gespannt auf die Reaktionen. Schon im Voraus vielen Dank für die Zusendung des Skripts.

7. April 2016 Sersheim
Eltern  

Der Vortrag hatte gute Beispiele und war durch die praktischen Übungen einprägsam gestaltet. Habe die "Hab ich dich richtig verstanden..."-Version heute ausprobiert als mein Kind sauer auf mich war. Muss zwar noch kräftig üben, da vieles anders als bei den Übungen im Vortrag abgelaufen ist aber ich konnte eine ganz andere Verhaltensweise bei meinem Kind erkennen. Er wurde tatsächlich sanfter und steigerte sich nicht mehr so in die Situation rein. Ich würde den Vortrag auf alle Fälle weiter empfehlen und ihn sogar selbst noch einmal besuchen.

22. Juli 2016
Eltern  

Der Vortrag war interessant, informativ und zudem noch unterhaltsam. Ich konnte etliche neue Impulse mit nach Hause nehmen. Vor allem die Frage, wer eigentlich der Besitzer des Problems ist und wie man folglich darauf reagieren kann, ist spannend und wird gleich ausprobiert !

Jederzeit würde ich wieder einen Vortrag von Ihnen besuchen! Dankeschön!

18. Januar 2017 FBS Waiblingen
kurzweiliger Vortrag - viele gute Anregungen  

Vielen Dank für die vielen Anregungen und Praxisbeispiele. Das Üben in der Gruppe hat Spaß gemacht und den Vortrag sehr kurzweilig gestaltet. Meine Erwartungen wurden absolut erfüllt. Gleich heute morgen habe ich begonnen, Ich-Botschaften an meinen Sohn zu senden und weniger Anweisungen zu geben. Zugegeben: nicht einfach, aber ich übe weiter und freue mich, das gestern Gehörte im Skript ausführlich nachlesen zu können. Ich würde Ihren Vortrag auf jeden Fall weiterempfehlen.

2. Februar 2016 Nürtingen
Eltern  

Ich fand den Vortrag sehr gut. Es war mir in der Vergangenheit schon öfter aufgefallen, dass ich meinem Kind relativ viele Anweisungen im Laufe eines Tages gebe. Zukünftig möchte ich öfter prüfen, ob eine Anweisung notwendig ist und auch WER ein Problem in konkreten Alltagsituationen hat. Meine Erwartungen wurden voll erfüllt. Freue mich aufs Ausprobieren. Den Vortrag kann ich nur empfehlen. Vielen Dank!

13. Oktober 2016 Göppingen
Eltern  

Ich hatte keine konkreten Erwartungen und fand den Vortrag sehr nützlich. Ich würde ihn auf jeden Fall weiterempfehlen.

22. September 2016 KSK Göppingen
Ich-Botschaften kommen beim Großen gut an  

Der Vortrag hat mir viele Anregungen für den Alltag mit unseren Jungs gegeben. Insbesondere die Ich-Botschaften kommen beim Großen gut an. Für das aktive Zuhören sind die Sprachkompetenzen (Alter 8 Monate und 2,5 Jahre) noch nicht so gut.

18. November 2014 Leonberg
Vortragsteilnehmer  

Ich bin ...: Elternteil

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: Prima! Ich hoffe, dass ich ganz oft an sie denke , kurz bevor mir der Kragen platzt und ich dann fragen kann " hab ich dich richtig verstanden ... "

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Ja

Weil?: Ich die Tipps ansprechend fand und auf Grund der genannten Beispiele meine, dies in der Praxis auch anwenden zu können.

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Fragen: Wer hat das Problem?

Mit welchem Erfolg?: Habe mal wieder darüber nachgedacht, warum ich manchmal gleich explodiere , obwohl es gar nicht mein Problem war/ ist.

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

26. August 2016 Waldorfschule Esslingen
Fortschritte bei einer anderen Familie  

Guten Morgen Herr Rurainski,

vielen Dank für den spannenden Vortrag letzten Donnerstag! Er hat mich sehr inspirieret und ich werde jetzt wohl endlich mal das Thema Online-Training angehen, nachdem ich viele Jahre schon bei der Familie B. die Fortschritte im Miteinander beobachten konnte.
Über die Unteralgen zum Vortrag würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

20. Oktober 2016
Meine Erwartungen sind weit übertroffen worden  

Ein sehr informativer Vortrag! Ich bin wirklich froh, dass ich dabei war! Meine Erwartungen sind weit übertroffen worden.
Die Beispiele waren sehr eindrücklich und gut dargestellt.
Absolut empfehlenswert!

14. Oktober 2015 Leonberg
Eltern  

Ich bin noch dabei alle Eindrücke zu sortieren und die wertvollen Informationen in unseren Alltag einzubringen. Ergreifend fand ich, dass es grundlegend zum Nachdenken ... NEIN zum umdenken ... anregt! Ein toller Vortrag der einem die Augen öffnet! Vielen Dank!!!

28. April 2016 Haus der Familie Nürtingen
Eltern  

Ihr Vortrag hat mir sehr gut gefallen! Ihre vielen Beispiele aus dem Alltag machten den Vortrag sehr verständlich!
Meine Erwartungen wurden erfüllt. Bin jetzt noch dabei, meine Aufschriebe bzw. meine Gedanken dazu zu sortieren. Umgesetzt habe ich noch nicht allzu viel, weil meine Tochter erst 14 Monate alt ist.
Empfehle Ihren Vortrag definitv weiter.

22. Juli 2016 Esslingen
Eltern  

Ich habe mit großem Interesse gestern ihren Vortrag gehört!! Ich bin ganz begeistert! Und würde mich freuen die Unterlagen dazu zu erhalten! Ich habe schon einige Seminare zu gewaltfreier Kommunikation gehört und kann es nicht oft genug hören und lesen um mich immer wieder selbst zu erinnern! Geziel versuche ich jetzt wieder aktiv zutuhören was mir wesentlich schwerer fällt als ich Botschaften zu senden... Tatsächlich ist die Idee keine keine illegale problemübernahme ( herrliches Wort) zu praktizieren auch eine sehr gut Übung die ich versuche ständig im Alltag einfließen zu lassen! Überdies bin ich selbst Heilpädagogik und finde ihren beruflichen Weg sehr sehr intetessant...haben sie denn ein Team das ihnen zu arbeitet oder ähnliches? Tatsächlich hätte ich auch an eine zusammen Arbeit großes Interesse. Das allerdings müsste in jedem Fall noch ein bisschen warten da ich im Oktober erstmal noch ein Kind bekommen werde. Ich kann mir auch gut vorstellen bald Ihr online trainig zu besuchen was für mich aus vielen Verschiedenen Blickwinkeln sehr interessant ist... Auch über weitere vortäge können Sie mich gerne informieren ich werde für sie werben! Liebe Grüße Sarah Kröker

20. Juli 2014 Erlenbach
Vortragsteilnehmer  

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: Sehr interessante Ansätze, die mich zum Nachdenken angeregt haben.

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Ja

Weil?: ich mich in einigen Situationen wiedergefunden habe.

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Einfach nur aufmerksam zuhören, Ich-Botschaften

Mit welchem Erfolg?: schwer zu sagen..

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

7. April 2016 Grundschule Sersheim
All  

Der Vortrag hat mir sehr gut gefallen. Durch die aufgemalten Schaubilder wurde der Vortrag sehr anschaulich und für mich auch besser zu merken.
Meine Erwartungen wurden erfüllt, da ich denke, dass ich durch das aktive zuhören alte Streitmuster durchbrechen kann.
Leider konnte ich noch keine Fertigkeit ausprobieren. Ich werde mich aber gerne nochmal melden, wenn ich ihnen dann mehr berichten kann.
Für das ausprobieren würde es mir aber bestimmt auch helfen, wenn ich das Skript habe und dann nochmal nachlesen kann wie es geht.
Ich werde ihren Vortrag gerne weiter empfehlen.

22. Juli 2016
Eltern  

Mir haben Ihre Worte gut gefallen!
Der theoretische Rahmen war eingängig und die dazu gefügten Alltags-Beispiele äußerst trefflich...
Die nun für uns anstehende Verzahnung von Theorie und Praxis mit alltäglichem 'üben, üben, üben' kann und wird nun mit viel Rückenwind direkt starten... Herzlichen Dank für diesen Anstoß!

19. Juli 2016 Waiblingen
Eltern  

Lieber Herr Rurainski,
Ihr Vortrag hat uns nicht nur sehr gefallen, sondern auch sehr geholfen.
Die Professionalität, der konkrete Alltagsbezug und Ihre Erfahrung machen ihn sehr wertvoll. Wir setzen bereits die Tipps um und sind happy wie es funktioniert.
Vielen Dank dafür und wir freuen uns auf das Skript.
Mit Vielen Grüßen
Tina

23. Oktober 2016 Gerlingen Schillerhöhe
Erwartungen übertroffen  

Ihr Vortrag hat unsere Erwartungen übertroffen und uns von den Methoden überzeugt. Sehr eingeprägt hat sich das "Habe ich dich richtig verstanden...". Dennoch fällt uns das zielgerichtete aktive Zuhören nach wie vor schwer, besonders in etwas emotionsgeladeneren Situationen, z.B. Eile oder wenn kindliche Gewalt im Spiel ist. Training ist m. E. absolut unerlässlich. Ich freue ,ich über das Skript und bin sehe gespannt auf Ihren Online-Kurs.
Mit freundlichen Grüßen
Alex B.

21. September 2017 Waiblingen
Eltern  

Vielen Dank für die Infos! War ein sehr interessanter Vortrag. Mal schauen, wie wir die Tipps im Alltag umsetzen können...

1. Februar 2017 Heilbronn
Ansatz sehr gut und absolut logisch nachvollziehbar  

Während des Vortrages hatte ich mehrere deja vu, bei denen ich unbewusst ihre Strategien bereits angewendet habe und dabei meist erfolgreich war, weil mein kind mich einfach verstanden hat und auch seine Bedürfnisse in dem Moment zurück stecken konnte.
Ich versuches gerade aktiver zuzuhören und die Emotionen bewusster zu spiegeln, aber auch meine Bedürfnisse und Emotionen klarer zu formulieren. Das selbständige Finden von Lösungen war mir immer wichtig, doch ertappe ich mich in den vergangenen Tagen immer wieder bei der illegalen konfliktübernahme. Da möchte ich mich noch mehr zurück nehmen und zum selbständigen lösen anregen. Es erfordert jedoch eine recht bewusste Wahrnehmung von sich selbst und auch ein gewisses umdenken. Ich finde den Ansatz sehr gut und absolut logisch nachvollziehbar, aber auch schwierig in der Umsetzung. Das benötigt definitiv viel zeit, nerven und auch Bereitschaft zur selbstreflektion und Veränderung.

24. Juli 2016 Waldorfschule Esslingen
wie sag ichs meinem Kinde  

Ihr Vortrag war kurzweilig, praxisnah und unterhaltsam. Jetzt heißt es üben, üben, "Fehler" machen, üben, üben, weiterentwickeln....

7. März 2017 Kirchheim unter Teck
Felix lass das!  

Der Vortrag erfüllte meine Erwartungen. Im Alltag umsetzen braucht Übung. Ich werde diese Werkzeuge einsetzen. Vielen Dank - bitte senden Sie mir das Skript baldmöglichst zu.

12. März 2014 Nürtingen
Vortragsteilnehmer  

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: Sehr interessant, spannend, informativ und kurzweilig.

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Ja

Weil?: Der Vortrag praktische, eindringliche und gut handhabbare kommunikationsmodelle an vielen Beispielen vorstellt und so eine hohen nutzen für eine effektive Kommunikation liefert

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Fragen: Wer hat das Problem?, Aktiv Zuhören

Mit welchem Erfolg?: Richtiges kommunikationsmedium zu wählen (i.S. Sender & Empfänger)

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

31. Januar 2017 Heilbronn
Das etwas andere Seminar...  

...das überrascht!
Vielen Dank für diesen informativen Abend! Es ist schön zu hören, dass es Alternativen zu den üblichen Kommunikationswegen gibt!

22. Juli 2016 Esslingen Waldorfschule
Eltern  

Guten Tag,
ich möchte mich für den Vortrag bedanken. Der war für mich sehr hilfreich. Sie haben alles sehr nachvollziehbar erklärt. Aber von der Lautstärke, war es für mich ein bisschen leise. Ich finde das Thema seht wichtig und interessant und mochte gerne mich in das Thema vertiefen. Ich freue mich, wenn ich von Ihnen ein Skript bekommen könnte.

Danke im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen
Anastasia Shulga

4. Januar 2017 Nürtingen, Haus der Familie
Felix, mach mal!  

Hallo Herr Rurainski, der von mir besuchte Vortrag von Ihnen ist schon eine Weile her aber ich muss oft an Ihre Worte denken! Ich würde mich noch sehr über Ihr Skript freuen! Ich ertappe mich noch sehr oft dabei alles als mein Problem zu sehen und zu behandeln. Ihr Vortrag und Ihre Lösungsansätze, die Hilfe zur Selbsthilfe, das hat mir sehr gut gefallen und ich kann Ihren Vortrag nur weiterempfehlen!

1. Dezember 2016 Leonberg
Einfache und zielgerechte Kommunikation mit Kindern  

Ein sehr guter und interessanter Vortrag, zur einfachen und zielgerechten Kommunikation mit Kindern. Der mögliche Widerstand des Kindes löst sich schnell in seine eigene Lösung auf.
Ich kann den Vortrag nur weiterempfehlen!

27. April 2015 Kirchheim
Vortragsteilnehmer  

Mir hat der Vortrag gefallen, weil es eine Art Aha-Effekt war, da mir da auf einmal etwas bewußt wurde und ich das aktive Zuhören seither nicht kannte.

18. November 2016 GP
Der Vortrag war sehr interessant ...  

Der Vortrag war sehr interessant und durch die Beispiele recht praxisnah. Auf jeden Fall möchte ich diese "neue Kommunikationsform" ausprobieren, stelle es mir aber ziemlich schwierig im Alltag vor - da braucht man sicherlich viel Übung oder ein längeres Seminar. Vielen Dank, dass Sie ein Skript schicken, das hoffentlich bei der Umsetzung weiterhilft.

24. Februar 2016 Reutlingen
Eltern  

Hallo Herr Rurainski,

Ihr gestriger Vortrag zum Thema "Wie sag ich's meinem Kinde" hat mir sehr gut gefallen, ein guter Mix aus Theorie und Praxis, gefüllt mit guter Rhetorik. Vielen Dank dafür.

Bitte machen Sie weiter so! Mein Sohn ist zwar erst 15 Monate alt, aber Ihre Tipps kommen für mich zur richtigen Zeit. Ich freue mich schon, sie anzuwenden.

Vielen Dank und alles Gute für die Zukunft,

Stefanie

21. November 2016 Leonberg
Danke für diese tollen Werkzeuge  

Der Vortrag war sehr interessant. Wir wurden sehr gut auf das Thema Kommunikation sensibilisiert und die doch eigentlich selbstverständlich Dinge werden einem wieder bewusst und wir sehen das diese Fertigkeiten, wie das aktive Zuhören oft sehr schnell zum Ziel führen.
Danke für diese tollen Werkzeuge.

7. April 2016 sersheim
All  

Hallo Herr Rurainski,
danke für Ihren abwechslungsreichen und durch die viele Fallbeispiele leicht verständlichen Vortrag. Mir wurde an vielen Stellen der Spiegel vorgehalten, besonders beim Punkt "Selbstproblemlösungsmuskel des Kindes". Bitte schicken Sie mir die Unterlagen zu, damit ich den Vortrag am Wochenende besser meinem Mann erklären kann und selbst die Skizzen nochmal anschauen kann. Kann Ihren Vortrag auf jeden Fall weiterempfehlen!

20. Januar 2017 Leonberg Website
Für später ...  

ich fande des Vortrag sehr Interessant und bin jetzt gespannt in ein paar Monaten die vorgestellten Werkzugen nutzen zu durfen!

30. November 2016 Leonberg
Felix lass das!  

Der Idee hinter dem "Werkzeug" leuchtet ein. Die Frage ist werde ich schlagfertig genug sein um das Werkzeug im realen Alltag einsetzen zu können. Eines ist sicher. Ich freue mich auf die Kommunikation mit meinen Kindern und auf deren Reaktion auf mein hoffentlich neues Verhalten. Danke für die Motivation.

2. Februar 2016 Nürtingen
Eltern  

Der Vortrag hat meine Erwartungen übertroffen. Normalerweise kann ich nicht alles nachvollziehen was an Tipps gegeben wird. Das war hier nicht der Fall. Die Umsetzung wird der Knackpunkt. Ich habe fest vor das aktive Zuhören einzusetzen und hoffe damit etwas mehr Ruhe im daß Familienleben zu bringen. Vielen Dank

16. September 2016 KSK GP
Felix, lass das!  

Der Vortrag war gut und ich bin gespannt wie es "in der Praxis" funktioniert.

2. Februar 2016 Nürtingen
Eltern  

Der Vortrag hat mir sehr gut gefallen. Er hat meine Erwartungen übertroffen. Ich bin noch dabei alles zu verarbeiten.
Ich werde das aktive Zuhören jetzt noch mehr in den Vordergrund stellen. Mein bisheriges "aktive Zuhören" hatte so seine Schwachstellen.
Ich werde den Vortrag auf jeden Fall weiterempfehlen.
Danke

2. Dezember 2016 Leonberg
„Kommunikation in der Familie“  

Das Konzept mit der Bewertung des Verhaltens und besonders die Idee "wer hat das Problem" ist sehr interessant. Es zeigt mir, daß ich mich öfter mal vor den Karren der Kinder spannen lasse (typisches Beispiel: "mir ist langweilig").
Die Konzepte "aktives Zuhören", "Ich-Boschaften" und "Verhalten benennen statt urteilen" kannte ich zwar schon, aber der Vortrag hat gezeigt, daß ich diese Techniken öfter und konsequenter anwenden sollte.
Obwohl ich sehr skeptisch in den Vortrag gegangen bin ("es gibt keine Patentlösung") war ich schließlich doch positiv überrascht. Das Gehörte wird vielleicht nicht alle Probleme lösen aber eine Verbesserung sollte damit möglich sein.

6. Dezember 2016
Bin dem Schicksal sehr dankbar  

Ich hatte das Glück durch Absage eines Teilnehmers noch in den Vortrag "gerutscht" zu sein und bin dem Schicksal sehr dankbar dafür. Ich fand den Vortrag sehr interessant und kurzweilig. Meine Erwartungen waren unspezifisch und ich hatte die Hoffnung, weiteres "Handwerkszeug" für den Umgang mit meinen Kindern zu bekommen, was auch der Fall war. Die Sicht auf Erziehung als Hilfe zur Selbsthilfe ("Wer hat das Problem?") und die Selbstreflektion, warum mich Dinge stören ("Verhaltensrechteck") helfen mir sehr, meine Kinder anders anzusprechen. Ich habe das Gefühl, dass die wenigen Erklärungen durch Ich-Botschaften tatsächlich nachhaltiger die kritischen Situationen entschärfen, als wenn ich immer nur "knappe Anweisungen" gebe. Es gelingt zwar noch nicht immer "aus dem FF", aber ich übe kräftig. Der Vortrag ist in jedem Fall empfehlenswert, nicht zuletzt, weil er auch zur Reflektion der ein oder anderen "klassische" Ansicht bzgl. Erziehung anregt.

20. Juli 2014 Erlenbach
Vortragsteilnehmer  

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: Der Vortag gefiel mir gut, da die gebrachten Beispiele aus dem Leben gegriffen sind.

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Ja

Weil?: ..... mir einige Zahlen z. B. 1,7 Mio Anweisungen, die auf ein Kind einwirken bereits bekannt waren. Ich habe gehofft etwas neues zu erfahren und einfache Möglichkeiten aufgezählt zu bekommen, wie ich besser mit meinem Kind kommunizieren kann. Das wurde mir gezeigt.

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Aktiv Zuhören, Kind zur Lösung führen

Mit welchem Erfolg?: Ich kann nicht schlafen, war die Aussage meiner Tochter. Nach aktiven Zuhören
habe ich meine Tochter soweit gebracht, sich zu überlegen wie sie besser einschlafen kann. Sie hat eine Lösung gefunden und ist eingeschlafen. Es hat tatsächlich geklappt.

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

14. März 2014 Nürtingen
Vortragsteilnehmer  

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: Der Vortrag hat mir sehr gut gefallen. Ich bin voller Tatendrang dies in der Familie und bei anderen Personen um zu setzen. Erste Erfolge konnte ich schon verzeichnen.

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Ja

Weil?: Ich wollte die Kommunikation in der Familie verbessern was ich durch diesen Vortrag als realistisch ansehe. Man entdeckt seine täglichen Fehlerchen.

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Einfach nur aufmerksam zuhören, Aktiv Zuhören, Ich-Botschaften, Umschalten bei Widerstand, Kind zur Lösung führen

Mit welchem Erfolg?: Noch nicht ganz wie gewünscht aber schon um einiges besser.

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

22. Oktober 2014 Heilbronn
Vortragsteilnehmer  

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: informativ, gut vorgetragen, ppt.Folien teilweise mit schönen Bildern, teilweise Schrift und Bilder zu klein

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Nein

Weil?: Ich ohne Erwartungshaltung in den Abend gegangen bin..

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Einfach nur aufmerksam zuhören, Fragen: Wer hat das Problem?, Aktiv Zuhören, Ich-Botschaften, Umschalten bei Widerstand, Kind zur Lösung führen

Mit welchem Erfolg?: Nein, hab mein Kind schlafen lassen ?

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

29. April 2015
Vortragsteilnehmer  

Ich habe bereits das 2. mal ihren Vortrag besucht. Um es vertiefen zu können würde ich mich sehr über das Skript freuen. Ich bin total begeistert. Vielen Dank.
Es wäre sehr schön wenn sie noch weitere Kurse z.B. Felix lass das für Fortgeschrittene anbieten würden. Das wäre einfach prima!

14. Juli 2016 Waiblingen
Eltern  

War alles super, ich habe viel dazugelernt und hoffe, dass auch die Umsetzung klappt. Leider war die Zeit etwas knapp...

23. Juli 2016 Esslingen
Eltern  

Vielen Dank für den Vortrag, der mir in vieler Hinsicht einen Spiegel vorgehalten hat.
Ich möchte Sie bitten, mir das Skript zuzusenden.
Vielen Dank

28. April 2015 Heilbronn
Vortragsteilnehmer  

Inhaltlich:interessante Aspekte, die ich teilweise testen möchte. Rhetorik: grundsätzlich gut. Eingangs und am Ende klang es etwas 'unnatürlich' (auswendig gelernt).
Visualisierung:ausbaufähig 😉

Im Großen und Ganzen entsprach der Vortrag meinen Erwartungen. Teilweise ist die Umsetzung in die Praxis noch zweifelhaft. Aber ich möchte es testen.

20. Oktober 2016 Nürtingen
Zuhause wird schon fleissig geübt  

Danke für den interessanten Vortrag, zuhause wird schon fleissig geübt. Statt Zoff gab es heute morgen große Augen bei meiner kleinen Tochter, Sie ist erst 3 Jahre alt aber hat die Veränderung sofort bemerkt. Die Tipps find ich super, wünschenswert für mich wäre noch die Altersabgrenzung gewesen denn es klappt selten, dass ein 3 Jahre altes Kind den Aufbau von Emotion zu Kooperation sprachlich und gedanklich durchhält.

6. April 2016 Sersheim
All  

Der Vortrag war im Grossen und ganzen ein anstupser, sich zu überlegen wie man mit seinem Kind redet. Ich persönlich versuche schon immer nach dieser Methode Konflikte zu lösen. Jedoch hat sich im Laufe der Zeit raus gestellt, das mein Sohn eine Erklärung erwartet und sich nicht mit einem "nein" zufrieden gibt. Eigentlich eine gute Eigenschaft. Leider ist dies manchmal aber schwer da einige Dinge einfach so sind. einige andere Menschen können nur schwer damit umgehen und betiteln meinen Sohn als nicht Fremdbestimmbar. Das macht das gesellschaftliche Leben für meinen Sohn sehr schwer.
Vielen Dank für diesen Abend.
Liebe Grüsse

28. September 2016 Robert Bosch Schillerhöhe
Ich war beeindruckt  

Toller Vortrag, der meine Erwartungen noch übertroffen hat!
Was sollte es noch geben, das man nicht schon ausprobiert hat? Aber Sie konnten dazu sehr konkrete Hilfen und Lösungen anbieten.
Ich habe auch schon erste Schritte gemacht und damit auch Erfolge verzeichnet.
Man muss sich nur disziplinieren und das alles konkret auch anwenden. Und vor Allem konsequent sein!
Ich freue mich auf das Skript, um alles noch mehr zu vertiefen - der Vortrag war ja nur ein Einstieg und eine erste Motivationshilfe. Dafür aber vielen, vielen Dank!

Kann man nur allen Eltern empfehlen - schade nur, dass nicht alle die Gelegenheit haben werden!

Christian

13. September 2016 Göppingen
Toller Vortrag  

Sehr interessant, mitten aus dem Leben...

2. Dezember 2016 Robert Bosch Leonberg
Sehr interessanter Vortrag  

Sehr interessanter Vortrag. Bringt das Thema Kommunikation und Hintergründe von Handlungsweisen anschaulich näher und zeigt Möglichkeiten mit Konflikten umzugehen.

30. Juni 2016 Heilbronn
Eltern  

Hallo Herr Rurainski,

ich fand Ihren Vortrag sehr interessant. Jetzt muss ich die ganze Theorie erstmal verdauen. Abends habe ich noch mit meinem Mann über die Kommunikationspraktiken geredet. Am nächsten Tag haben wir schon die eine oder andere Ich-Botschaft rüberbringen können. Ich beobachte mich auch viel mehr. Es wird ein langer Weg, aber bestimmt lohnt es sich.
Das ganze Prinzip lässt sich ja auch nicht nur auf die eigenen Kinder anwenden.
Ich kann den Vortrag weiterempfehlen.

29. März 2017
Anders als ich es erwartet hatte  

Der Vortrag war sehr interessant, aber anders als ich es erwartet hatte.
Ich werde morgen mit dem Ausprobieren anfangen, würde mir aber gerne das Script noch zu Hilfe nehmen.
Ich würde den Vortrag weiter empfehlen.

22. Oktober 2016 Haus der Familie / Nürtingen
Neuartige Kommunikation im Stress anwenden lernen und üben  

1. Der Vortrag hat mir sehr gut gefallen. Konzentrierte und aufmerksame Stimmung im Raum; Präsente Präsentation.
Es steckt in den Worten: --> Aktives ZUHÖREN / Aufmerksame KOMMUNIKATION ist ein GESCHENK.
2. Der Vortrag hat meinen (hohen) Erwartungen voll entsprochen - große Methoden-Vielfalt knapp und nachvollziehbar für den Alltag formuliert = auf anwendbare Formeln reduziert. Wesen erkannt - Wesentliches vermittelt.
3. + 4. Folgende Fertigkeiten habe ich schon ausprobiert: 'Umschalten bei Widerstand', 'Wer hat aktuell das Problem?'; Situationen beobachten / Mir selber Frage stellen. Wann ist es angebracht, Aktives Zuhören anzuwenden.
Grins, habe mit meiner 12-jährigen Tochter ausprobiert 'Verstehe ich Dich richtig, Du empfindest gerade..." - Sie hat sich köstlich amüsiert.
Ich muss noch üben, diese Fertigkeit so anzuwenden, dass ich den Satz "HIDRV, DM...?" nur leise in der Vorstellung hinter oder vor der eigentlich ausgesprochenen Frage anhängen kann.
5. Ich werde den Vortrag unbedingt weiter empfehlen. Als meine 12-jährige Tochter klein war, habe ich in S-West in der Nähe des Eltern-Kind-Zentrums (EKiZ) gewohnt und war da sehr regelmäßig. Da werde ich vorschlagen, Sie mit Ihrem Vortrag einzuladen (wenn Sie da nicht eh schon waren).

21. Februar 2016 Kirchheim
All  

Der Vortrag war sehr interessant und hat mir gut gefallen. Er entsprach meinen Erwartungen, da ich zwei/drei Dinge wie z.B. Ich-Botschaften oder vorausschauende Ankündigung was zu tun ist schon unterbewußt angewandt habe und dies für diese Fälle eine Bestätigung für mich war. Um das Aktive Zuhören mehr zu trainieren freue ich mich auf das Skript. Den Vortrag würde ich unbedingt weiterempfehlen.

23. Oktober 2014 Heilbronn
Vortragsteilnehmer  

Ich bin ...: Elternteil

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: Vielen Dank für diesen aufschlussreichen Abend. Gelungene Mischung aus sachlich und unterhaltsam. Toll gestaltete Folien. Praktisch wäre die Angabe von Seitenzahlen - dann könnte ich meine Anmerkungen zu Hause direkt zuordnen. Sympathisch wäre, wenn Sie erwähnt hätten, ob Sie Kinder haben & Sie selbst die dargestellte Kommunikation leben.

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Ja

Weil?: viele "aha's" beim Wiedererkennen der eigenen bisherigen Verhaltensmuster und viele Darstellungen der Hintergründe/empathischer Einblicke inkl. konkreter Beispiele/interaktiver Übungen zum besser machen.

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Einfach nur aufmerksam zuhören

Mit welchem Erfolg?: Nein - die Kleine ist gerade eine Woche bei Oma Opa und ich wollte die gewonnen Zeit nutzen, um für unsere Familie einen Anlauf unternehmen den Alltag harmonischer werden zu lassen/an mir selbst zu arbeiten. Am Wochenende geht's dann los!

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

14. März 2014 Nürtingen
Vortragsteilnehmer  

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: Sehr gut.
- Gute Anregungen
- man merkt, dass Sie aus Erfahrung sprechen
- sehr viel Input in kurzer Zeit - jedoch durch Ihre humorvolle und anschauliche Art aufgelockert
- gut, dass es ein Skript gibt, denn an manchen Stellen ging es recht schnell, so dass es gut ist, wenn man es sich in Ruhe nochmal anschauen kann
- gute Veranschaulichung durch die Zeichnungen

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Ja

Weil?: Hilfreiche Tipps zur Anwendung, praxisnah, anschaulich
ich habe mit sehr vielen Informationen gerechnet, die einem zunächst fremd erscheinen und die man nur mit Konsequenz im Alltag umsetzen kann (da sie ansonsten wieder verloren gehen) - ich möchte gerne versuchen, sie umzusetzen

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Ich-Botschaften

Mit welchem Erfolg?: Man reflektiert sein eigenes Verhalten/Empfinden und kann es besser verstehen (und zu verstehen geben)

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

24. Februar 2016
All  

Vielen Dank fuer den ausfuehrlichen und informativen Vortrag. Insgesamt war es ganz schoen viel, so dass ich es erst mal noch verarbeiten muss. Thema geht mir "im Kopf" rum. Anwendung folgt, wenn ich das Skript noch mal gelesen habe. Bin mir an manchen Stellen noch nicht sicher, ob ich das alles richtig verstanden habe. Klare Zusatz-Erkenntnis des Abends: ich mach zu oft ein Problem meiner Kinder zu meinem eigenen. Weiterempfehlung: ja.

2. Dezember 2014 Leonberg
Vortragsteilnehmer  

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: sehr gut! Großes Lob! Gute und heitere Beispiele

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Ja

Weil?: ich es direkt zu Hause umsetzen konnte

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Fragen: Wer hat das Problem?, Aktiv Zuhören, Ich-Botschaften

Mit welchem Erfolg?: es wird besser 🙂

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

9. November 2016 Haus der Familie Leonberg
Viele Ideen mitgenommen ...  

Lieber Herr Rurainski,

vielen Dank für Ihren interessanten Vortrag. Ich habe viele Ideen mitgenommen und bin gespannt auf die Umsetzung. Das aktive Zuhören sowie das Senden von Ich-Botschaften klappte bei uns in der Vergangenheit schon ganz gut. Gespannt bin ich auf Situationen zum Umgang mit Widerstand. Bei einem 3-Jährigen stelle ich es mir noch etwas schwierig vor mit der Methode gemeinsam Lösungen zu finden aber vielleicht hilft mir Ihr Skript, das Gehörte noch mal zu verinnerlichen und dann hoffentlich umzusetzen. Vielen Dank im Voraus und viele Grüße

3. Dezember 2016 Bosch Leonberg
Zeit für zahlreiche Beispiele  

Der Vortrag gab einen interessanten Blick auf die Eltern-Kind Kommunikation und ist sehr zu empfehlen. In den zwei Stunden blieb Zeit für zahlreiche Beispiele. Der Vortrag war in sich schlüssig und entsprach voll meinen Erwartungen. Ich habe die Fertigkeiten noch nicht ausprobiert, bin aber schon auf den ersten Einsatz und meine Konsequenz zur Umsetzung gespannt.

30. November 2016 Bosch Leonberg
Sehr spannend - schwierige Aufgabe für uns Eltern  

Hallo Herr Rurainski,

danke für den unangenehmen Vortrag, der mir gezeigt hat, in welche Bahnen ich immer wieder verfalle. Ich bin gespannt, ob ich es schaffe, die Fallen zu vermeiden und zu sehen, ob damit eine Veränderung der Kommunkation mit meinen Kindern entsteht.

Gruß
Joachim

22. Februar 2016
All  

Guz

27. September 2016 Bosch Schillerhöhe
Klasse Vortrag mit spannendem Modell  

Der Vortrag war sehr erfrischen und praxisnah.
Man geht aus dem Vortrag und hat noch immer den Satz für das aktive Zuhören im Ohr :" ...habe ich Sie richtig verstanden". Aus der Theorie will ich nun Praxis machen. Da gibt es nichts anderes als üben, üben, üben, wie bei Fremdsprachen.

Den Vortrag kann ich weiterempfehlen.

29. April 2015 Heilbronn
Vortragsteilnehmer  

Mir hat der Vortrag sehr gut gefallen, auch wenn mir anschliessend ganz schön der Kopf "geraucht" hat. Es wird nicht einfach werden, das gehörte umzusetzen, aber ich denke, es ist den Versuch und erste kleine Erfolge hatte ich heute schon. Ich habe neue Denkanstösse erhalten und Möglichkeiten aufgezeigt bekommen, die Kommunikation mit meinen Kindern zu verbessern. Ich konnte die emotionalen "Ausraster" meiner Tochter etwas besser eindämmen und hatte auch das Gefühl, sie war kooperationsbereit, auch wenn sie nicht zu 100% das bekam, was sie wollte.

25. April 2018 Stuttgart
Eltern  

Vielen Dank für den Vortrag, der war sehr interessante und gut strukturierte. Meine Erwartungen sind voll entsprach. Gute Kommunikation ist basis des jeder kvalitätive Erziehung und jede Eltern möchte die mit Kindern haben. Ich wusste das immer und jetzt nachdem Ihre Vortrag kann ich gelernt technik in jeden Tag Situation ausprobieren.

15. Juli 2014 Erlenbach
Vortragsteilnehmer  

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen? Der Vortrag war sehr ansprechend, kurzweilig, vor allem Themen genau. Eigentlich Dinge, die man schon irgendwie weiß - bei "fremden Kindern" auch fast schon praktiziert - sich bei den eigenen Kids aber als völlig untalentiert anstellt. Vielleicht weil einem lediglich die richtigen "Satzanfänge" fehlen ...

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Ja

Weil?: ...bzw. er wurde eher übertroffen.

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Fragen: Wer hat das Problem?, Kind zur Lösung führen

Mit welchem Erfolg?: Eine -von mir vermutete Endlos- Diskussion über wollen und nicht wollen (Waldtage) ist verblüffend schnell geplatzt. 2x habe ich nachgefragt "ob ich sie denn jetzt richtig verstanden hätte, daß ..." ; Ergebnis war, dass die Diskussion tatsächlich ausblieb. Wie habe ich mich dabei gefühlt? ....Ich hatte den Eindruck, da muss jetzt aber noch was kommen. Eigentlich war ich in "hab acht" Stellung, fast schon leicht gestresst, weil ich wie gesagt auf Widerstand (erneutes "Maulen") gewartet habe. Aber nichts. Ziemlich gewöhnungsbedürftig (Ich weiß, das wird nicht immer so funktionieren, aber wenn es "beim ersten Mal" bereits geklappt hat, ...ist man umso motivierter!)

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

10. Dezember 2016 Leonberg
Kurzweiliger Vortrag  

Kurzweiliger Vortrag mit guten Anregungen. Bin gespannt wie sich die Methode in der Praxis anwenden lässt, werde es auf jeden Fall testen. Den Vortrag kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen.

17. Mai 2017 Familienbildungsstätte KARO Waiblingen
Ausgesprochen aufschlussreicher Vortrag  

Hallo Herr Rurainski,
herzlichen Dank für den ausgesprochen aufschlussreichen Vortrag über Eltern-Kind-Kommunikation.
Um Ihre Empfehlungen umsetzen zu können, benötige ich bitte noch Ihren Skript.
Habe gleich heute morgen festgestellt, dass die Sache mit den Ich-Botschaften gar nicht so einfach ist, wohingegen die "illegale Problemübernahme" offenbar an der Tagesordnung zu sein scheint....
Herzlichen Dank fürs Augen-Öffnen 🙂
Grüße nach Stuttgart,
Angela

14. November 2013 Stuttgart
Vortragsteilnehmer  

Ganz allgemein, wie hat Ihnen der Vortrag gefallen?: Interessante neue Ansätze, , die wirklich überzeugend klingt

Entsprach der Vortrag Ihren Erwartungen?: Ja

Weil?: Neue Ideen für die Kommunikation mit Kindern

Schon eine Fertigkeit ausprobiert?: Einfach nur aufmerksam zuhören, Fragen: Wer hat das Problem?, Aktiv Zuhören, Ich-Botschaften, Umschalten bei Widerstand, Kind zur Lösung führen

Mit welchem Erfolg?: teils teils
Ich fand es schwierig, wirklich auf der Linie zu bleiben. Die Kinder waren wohl etwas verwirrt ob meiner Reaktion. Aber wir sind in keine völlig festgefahrene Situation geraten und ich war insgesamt sehr entspannt. Werde weiter dran bleiben!

Würden Sie den Vortag weiter empfehlen?: Ja

18. Februar 2016 Kirchheim Website
Eltern  

Toller Vortrag, sehr motivierend es selbst anzuwenden. Macht Mut für einen anderen Weg der Kommunikation.

13. Oktober 2015 FBS Leonberg
Eltern  

sehr gut
Ja, er hat mir Anregungen fuer den alltaeglichen Umgang gegeben
Nein, aber ich werde es morgen gleich ausprobieren
Ja

4. März 2017 Ort des Vortrages Kirchheim
Nachvollziehbar und gespickt mit treffenden alltäglichen Beispielen  

Lieber Kay, herzlichen Dank noch einmal für den schönen Vortrag. Er war klar, gut nachvollziehbar und gespickt mit treffenden alltäglichen Beispielen- auch oder gerade im Heimalltag! Und voller Humor! Hast Du Lust, ihn auch einmal in Eckwälden zu halten? Auch wenn viele vielleicht schon etwas von den Methoden in ihren Ausbildungen gelernt haben, könnte eine Erinnerung in dieser Art doch sehr erfrischend sein und zur verstärkten Anwendung ermutigen. Ich jedenfalls werde in Zukunft den Satz "Habe ich dich richtig verstanden" auch im Umgang mit Kollegen zumindest in meine Gedanken häufiger einbauen...Herzliche Grüße Antje


Der Vortrag
Schulung
Termine für den Vortrag
Buchungsanfrage
Eltern-Onlinetraining